Document Freedom Award

Veranstalter bieten um Nominierungen

Veranstalter bieten um Nominierungen

Mathias Huber
25.01.2012
Anlässlich des Document Freedom Day am 23. März 2012 sollen vorbildliche Anwender freier Formate eine Auszeichnung erhalten. Nun bitten die Veranstalter um Nominierungen bis zum 1. Februar.

Hinter dem Document Freedom Award stehen die Organisationen Free Software Foundation Europe (FSFE) und der Förderverein für eine Freie Informationelle Infrastruktur e.V. FFII. In den vergangenen Jahren haben sie beispielsweise Tagesschau.de für den Einsatz des freien Videoformats Ogg/Theora ausgezeichnet sowie das Auswärtige Amt der Bundesrepublik Deutschland, weil es das Open Document Format (ODF) verwendet.

Nominierungen für den Award 2012 nehmen die Veranstalter per Mail unter de-help [ät] ffii.org entgegen. Weitere Informationen zum Document Freedom Day gibt es auf einer eignen Webpräsenz.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Admin Probleme mit Q4os
Thomas Weiss, 30.03.2015 20:27, 6 Antworten
Hallo Leute, ich habe zwei Fragen zu Q4os. Die Installation auf meinem Dell Latitude D600 verl...
eeepc 1005HA externer sound Ausgang geht nicht
Dieter Drewanz, 18.03.2015 15:00, 1 Antworten
Hallo LC, nach dem Update () funktioniert unter KDE der externe Soundausgang an der Klinkenbuc...
AceCad DigiMemo A 402
Dr. Ulrich Andree, 15.03.2015 17:38, 2 Antworten
Moin zusammen, ich habe mir den elektronischen Notizblock "AceCad DigiMemo A 402" zugelegt und m...
Start-Job behindert Bootvorgang, Suse 13.2, KDE,
Wimpy *, 20.02.2015 10:32, 4 Antworten
Beim Bootvorgang ist ein Timeout von 1 Min 30 Sec. weil eine Partition sdb1 gesucht und nicht gef...
Konfiguration RAID 1 mit 2 SSDs: Performance?
Markus Mertens, 16.02.2015 10:02, 6 Antworten
Hallo! Ich möchte bei einer Workstation (2x Xeon E5-2687Wv3, 256GB RAM) 2 SATA-SSDs (512GB) al...