Regionale Behörde migriert

Venetien wechselt zu Open Source

Venetien wechselt zu Open Source

Kristian Kißling
24.01.2009 Die öffentliche Verwaltung der italienischen Region Venetien wechselt zu Open Source um Kosten zu sparen.

Die öffentliche Verwaltung der italienischen Region Venetien (das Gebiet um Venedig herum) wechselt bis 2012 zu freier Software und offenen Standards. Das berichtet das italienische Internetportal Zeusnews.

IT-Projekte, die keine Open-Source-Software einsetzen wollen, müssen beim Stellen des Antrags einen trifftigen Grund für die Entscheidung nennen. Das sieht ein Beschluss des venetianischen Regionalparlamentes vor.

Einer der Hauptgründe für den Wechsel: Die Region will Geld sparen. Dass Open-Source-Software dabei hilft, bestätigt eine Studie von Red Hat.

Bereits 2007 hat das Landwirtschaftsministerium seine Server auf Red Hat umgestellt. Der Linux-Anbieter zitiert nun dessen Chef Renzo Padovani: "Open Source spielte bei unserer Wahl eine wichtige Rolle, weil es vor allem darum ging, Kosten in der öffentlichen Verwaltung zu einzusparen."

Related content

Kommentare

1484 Hits
Wertung: 166 Punkte (15 Stimmen)

Schlecht Gut

Aktuelle Fragen

Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 1 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...
o2 surfstick software für ubuntu?
daniel soltek, 15.07.2014 18:27, 1 Antworten
hallo zusammen, habe mir einen o2 surfstick huawei bestellt und gerade festgestellt, das der nic...
Öhm - wozu Benutzername, wenn man dann hier mit Klarnamen angezeigt wird?
Thomas Kallay, 03.07.2014 20:30, 1 Antworten
Hallo Team von Linux-Community, kleine Zwischenfrage: warum muß man beim Registrieren einen Us...
openSUSE 13.1 - Login-Problem wg. Fehler im Intel-Grafiktreiber?
Thomas Kallay, 03.07.2014 20:26, 8 Antworten
Hallo Linux-Community, habe hier ein sogenanntes Hybrid-Notebook laufen, mit einer Intel-HD460...
Fernwartung für Linux?
Alfred Böllmann, 20.06.2014 15:30, 7 Antworten
Hi liebe Linux-Freunde, bin beim klassischen Probleme googeln auf www.expertiger.de gestoßen, ei...