Erster Blick

Valve zeigt Protoypen der Steam-Box

Valve zeigt Protoypen der Steam-Box

Tim Schürmann
05.11.2013 Der Spielehersteller Valve hat erste Prototypen seiner Videospielkonsole Steam Box mehreren US-Journalisten vorgeführt, die Auslieferung der Prototypen an Tester soll noch dieses Jahr beginnen. Zudem wird es keine exklusive „Killer App“ geben.

Unter anderem die englischsprachige Seite The Verge konnte einen Blick auf eine erste Steam Box werfen. Das Gehäuse erinnert demnach an einen unscheinbaren Media-Center-PC oder die XBox One. Als Grafikkarte kommt eine Nvidia GeForce GTX Titan zum Einsatz. Die Standard-PC-Komponenten sind in der Kiste so angeordnet, dass sie ihre Wärme zu jeweils einer Seite des Gehäuses abführen. Laut Verve würde dadurch die Steam Box erstaunlich kühl bleiben.

Die Box selbst sollen Hardware-Partner fertigen, Valve will die Hersteller Anfang kommenden Jahres auf der Messe CES 2014 bekannt geben. Eine Ausnahme bleibt der Steam-Controller, der über zwei Touch-Pads verfügt. Ihn will Valve selbst produzieren. Erste Steam Boxen sollen dann Mitte 2014 in den Handel kommen.

Greg Comer von Valve sagte zudem dem Internetportal IGN, es werde keine exklusive „Killer App“ für SteamOS geben. Stattdessen wirbt Valve dafür, Spiele für möglichst viele Plattformen zu entwickeln. SteamOS basiert auf Linux.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Fernwartung oder wartung im haus
heide marie voigt, 29.06.2015 10:37, 2 Antworten
gerne hätte ich jemanden in Bremen nord, der mir weiter hilft - angebote bitte mit preis HMVoigt
Druckeranschluss DCP-195C
heide marie voigt, 29.06.2015 10:35, 1 Antworten
installiert ist linux ubuntu 15.04 offenbar auch der treiber für den Drucker DCP-195C. Die Konta...
keine arbeitsleiste beim einloggen
heide marie voigt, 27.06.2015 13:31, 0 Antworten
seit der neu-installierung von linux ubuntu 15.04 erscheint die arbeitsleiste rechts oben erst na...
raid platte an linux mint 17.1
andreas schug, 23.06.2015 19:44, 0 Antworten
folgende thematik NAS Iomega Storage Center wird auf einmal nicht mehr im netzwerk erkannt .....
SUSE 13.2 - Probleme mit kmail
kris kelvin, 03.06.2015 13:26, 2 Antworten
Hallo, nach dem Umstieg auf 13.1 hatte ich das Problem, daß kmail extrem langsam reagierte. Nun...