Valve zeigt Protoypen der Steam-Box
Erster Blick

Valve zeigt Protoypen der Steam-Box

05.11.2013 Der Spielehersteller Valve hat erste Prototypen seiner Videospielkonsole Steam Box mehreren US-Journalisten vorgeführt, die Auslieferung der Prototypen an Tester soll noch dieses Jahr beginnen. Zudem wird es keine exklusive „Killer App“ geben.

Unter anderem die englischsprachige Seite The Verge konnte einen Blick auf eine erste Steam Box werfen. Das Gehäuse erinnert demnach an einen unscheinbaren Media-Center-PC oder die XBox One. Als Grafikkarte kommt eine Nvidia GeForce GTX Titan zum Einsatz. Die Standard-PC-Komponenten sind in der Kiste so angeordnet, dass sie ihre Wärme zu jeweils einer Seite des Gehäuses abführen. Laut Verve würde dadurch die Steam Box erstaunlich kühl bleiben.

Die Box selbst sollen Hardware-Partner fertigen, Valve will die Hersteller Anfang kommenden Jahres auf der Messe CES 2014 bekannt geben. Eine Ausnahme bleibt der Steam-Controller, der über zwei Touch-Pads verfügt. Ihn will Valve selbst produzieren. Erste Steam Boxen sollen dann Mitte 2014 in den Handel kommen.

Greg Comer von Valve sagte zudem dem Internetportal IGN, es werde keine exklusive „Killer App“ für SteamOS geben. Stattdessen wirbt Valve dafür, Spiele für möglichst viele Plattformen zu entwickeln. SteamOS basiert auf Linux.

Tip a friend    Druckansicht beenden Bookmark and Share

Kommentare