Videoklein

VLC
VLC

VLC erhält Unterstützung für H.265

Tim Schürmann
18.09.2013 Den entsprechenden Quellcode hat jetzt der VideoLAN-Entwickler Rafaël Carré spendiert. Vorerst kann VLC damit aber nur Videos im H.265-Format erstellen und nicht abspielen.

H.265 ist auch unter dem Namen High Efficiency Video Coding (kurz HEVC) bekannt. Der jetzt hinzugefügte Quellcode bindet den Open-Source-Encoder x265 in VLC als Plugin ein. Um diese H.265-Unterstützung zu aktivieren, muss man zudem derzeit noch bei der Übersetzung des Media-Players explizit den Parameter „--enable-x265“ angeben.

Die ITU hatte H.265 Anfang des Jahres standardisiert. Der Codec gilt als designierter Nachfolger von H.264. HEVC soll noch bessere Kompressionsraten erzielen und zudem Auflösungen bis zu 8K UHD unterstützten. Der von Rafaël Carré hochgeladene Quellcode findet sich auf GitHub.

Ähnliche Artikel

Kommentare