VIAs Nano schneller als Intels Atom?

VIAs Nano schneller als Intels Atom?

Marcel Hilzinger
01.08.2008

Voneinander unabhängig aber nicht ganz zufällig testeten diese Woche gleich drei Sites im Internet Vias neuen Nano-Prozessor und verglichen dessen Performance mit der Atom-CPU von Intel. Kurzes Fazit: der Nano arbeitet schneller braucht aber auch mehr Strom.

Wie Linuxdevices.com berichtet, erstellten letzte Woche die Enthusiasten von Hardcop.com, Hothardware.com und PC Perspective Vergleichstests zwischen dem neuen VIA-Prozessor "Nano" und der Intel-Atom-CPU. Das die Tests gleichzeitig stattfanden, war kein Zufall. Via selbst schickte den Testern das Equipment.

Die 64-Bit-CPU von VIA ist auf 1,8 GHz getaktet, auf Intel-Seite kam der 1,6 GHz schnelle Prozessor zum Einsatz, wie er auch in diversen Netbooks verbaut ist. Dank PIN-Kompatibilität mit dem Vorgängemodell C7 passt der Nano auch in ältere Boards, für die Tests benutzten die drei Seiten ein Referenzboard von VIA.

Rechenintensive Arbeiten wie MP3-Encoding mit Lame oder Videokonvertierung erledigt der Nano-Prozessor deutlich schneller, die Unterschiede betragen hier bei einem um 12 Prozent höher getakteten Nano-Prozessor bis zu 30 Prozent. Weniger gut sieht die Statistik für den Nano hingegen beim Stromverbrauch aus. Während dieser im Leerlauf bei beiden Testsystemen etwa gleich hoch lag (das Intel-System konsumiert jeweils 2-3 Watt weniger als das VIA-Referenzdesign), stieg der Stromverbrauch des Nano-Prozessors bei rechenintensiven Aufgaben deutlich an, so dass das VIA-System bis zu 20 Watt mehr benötigte. Diese Zahlen stimmen auch mit den offiziellen Angaben überein, wonach der Atom-Prozessor maximal 5 Watt verbraucht, die Nano-CPU hingegen bis zu 25 Watt. Die großen Unterschiede hängen in erster Linie mit der Fertigungstechnologie (45nm bei Intel, 65nm bei VIA) zusammen. Hier hat Intel klar die Nase vorne.

VIA arbeitet aber bereits an einer stromsparenderen Variante des Nano-Prozessors, denn mit diesen Verbrauchswerten eignet sich das aktuelle Modell nur bedingt für die neuen Netbook-Generation. Genau diesen Markt möchte VIA aber ansprechen.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

MS LifeCam HD-5000 an Debian
Kay Michael, 13.04.2016 22:55, 0 Antworten
Hallo, ich versuche die oben erwähnte Cam an einem Thin Client mit Debian zu betreiben. Linux...
Import von Evolution nach KMail erzeugt nur leere Ordner
Klaus-Christian Falkner, 06.04.2016 12:57, 2 Antworten
Hallo, da ich vor einiger Zeit von Ubuntu auf Kubuntu umgestiegen bin, würde ich gerne meine E...
Sophos lässt sich nicht unter Lubuntu installieren
Chrstina Turm, 30.03.2016 20:56, 3 Antworten
Hi Leute, habe mir vor paar Tagen auf ein Notebook, das ohne Linux ausgedient hätte, Linux dr...
Novell Client auf Raspbian
Chris Baum, 16.03.2016 15:13, 3 Antworten
Hallo Community, ich hätte eine Frage, und zwar geht es um folgendes: Ich möchte eine Datei...
Pantheon konfigurieren (eOS)
John Smith, 16.03.2016 13:50, 0 Antworten
Hallo ins Forum, ich bin neu in der Linuxwelt und fühle mich bereits sehr wohl. Mein neues Sys...