Utterson: Blog-Compiler für Emacs-Liebhaber

Utterson: Blog-Compiler für Emacs-Liebhaber

Ohne Serverinstallation

Mathias Huber
28.06.2010
Der Entwickler Stefan Marsiske hat eine neue freie Blog-Engine namens Utterson veröffentlicht.

Die Software erzeugt mit Hilfe von Unix-Tools wie M4 und GNU Make statische HTML-Seiten samt Verlinkung, die sich auf einen Webserver hochladen lassen. Eine Ausführung von Skripten oder Programmen auf dem Server ist nicht erforderlich. Zum Verfassen von Blogeinträgen verwendet der Benutzer einen Texteditor, wobei sich Utterson besonders für Emacs-Anwender eignet.

Das Blog-System unterstützt Bilder samt Unterschriften sowie die Einbindung von Videos aus Youtube und Vimeo. Daneben erzeugt die Software einen Atom-Feed und erlaubt die Kategorisierung der Inhalte durch Tags. Ist Utterson auf dem Webserver installiert, lassen sich Blogbeiträge auch per Mail einschicken. Marsiskes eigenes Blog demonstriert den Output der Software.

Utterson steht unter Affero GPLv3, der Code ist in einem Github-Repository zu finden. Weitere Informationen und eine Gebrauchsanweisung enthält die Readme-Datei.

Ähnliche Artikel

  • deskTOPia: Windowmanager Fluxbox
    Schnelligkeit liegt in der Familie: Fluxbox hat die besten Eigenschaften seines Vorfahren Blackbox geerbt und bringt zusätzlich viele weitere Features für den Desktop mit.
  • Neuer Emacs-Modus für Haskell

    Der Haskell-Programmierer Chris Done hat einen neuen Emacs-Modus namens Shime für die interaktive Arbeit mit der funktionalen Programmiersprache geschaffen.
  • EMACS 23.2 mit neuen Paketen
    Der programmierbare Editor GNU Emacs ist in Version 23.2 mit zahlreichen kleineren Änderungen und neuen Packages erhältlich.
  • Es muss nicht immer Netscape sein
    Kommunikation heißt das zweite Standbein unseres Schwerpunktes in dieser Ausgabe. Wir stellen Ihnen in diesem Artikel drei Mail-Clients vor – zwei als X11-Anwendung, also mit grafischer Oberfläche, und einen konsolenbasierten.
  • Emacspeak gibt Emacs eine Stimme

    Emacsspeak, ein freies Desktop-System mit Sprachausgabe, ist in Version 34.0 (Bubbles) mit neuen Features erhältlich.

Kommentare
geht auch ohne emacs
Stefan Marsiske (unangemeldet), Montag, 28. Juni 2010 11:42:23
Ein/Ausklappen

Utterson ist neutral mit welchem tools die posts geschrieben werden. Ich benutze muse-mode in emacs. Aber man konnte auch ohne weiteres jeden anderen xbeliebigen editor benutzen. In diesem fall sollte man aber entweder einen markup compiler wie textile oder ikiwiki nutzen, oder direkt html schreiben.


Bewertung: 203 Punkte bei 13 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Aktuelle Fragen

Probleme mit MPC/MPD
Matthias Göhlen, 27.09.2016 13:39, 0 Antworten
Habe gerade mein erstes Raspi Projekt angefangen, typisches Einsteigerding: Vom Raspi 3B zum Radi...
Soundkarte wird erkannt, aber kein Ton
H A, 25.09.2016 01:37, 6 Antworten
Hallo, Ich weiß, dass es zu diesem Thema sehr oft Fragen gestellt wurden. Aber da ich ein Linu...
Scannen nur schwarz-weiß möglich
Werner Hahn, 20.09.2016 13:21, 2 Antworten
Canon Pixma MG5450S, Dell Latitude E6510, Betriebssyteme Ubuntu 16.04 und Windows 7. Der Canon-D...
Meteorit NB-7 startet nicht
Thomas Helbig, 13.09.2016 02:03, 4 Antworten
Verehrte Community Ich habe vor Kurzem einen Netbook-Oldie geschenkt bekommen. Beim Start ersch...
windows bootloader bei instalation gelöscht
markus Schneider, 12.09.2016 23:03, 1 Antworten
Hallo alle zusammen, ich habe neben meinem Windows 10 ein SL 7.2 Linux installiert und musste...