Usbredir leitet USB-Traffic um

Usbredir leitet USB-Traffic um

Verkehrsknoten

Mathias Huber
18.07.2011
Der niederländische Fedora-Entwickler Hans de Goede hat Usbredir, seine Software zum Umleiten von USB-Traffic, in der ersten offiziellen Version 0.3 veröffentlicht.

Mit dieser Release hat der Informatik-Dozent seine Protokoll-Spezifikation für die USB-Redirection eingefroren. Es beschreibt, wie sich der USB-Traffic einen USB-Geräts von einem (virtuellen) Rechner, an den das Gerät angeschlossen ist, an einen anderen weiterleiten lässt.

Die in einem frühen Stadium befindliche Software umfasst in Version 0.3 einen Protokoll-Parser, ein Implementierung für den USB-Host sowie einen TCP-Server samt passendem Testclient. De Goede stellt in seinem Git-Repository eine angepasste Qemu-Version bereit, mit der sich Usbredir ausprobieren lässt.

Weitere Hinweise zu Installation und Verwendung der unter GPLv2 und LGPLv2.1 lizenzierten Software gibt der Entwickler in seinem Blog.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Shell-Befehl zur Installation von Scanner-Treiber
Achim Zerrer, 15.02.2017 12:13, 8 Antworten
Hallo, ich habe Einen Brother Drucker mit Scanner. Nachdem ich mit Hilfe der Community den Druck...
kiwix öffnet ZIM Datei nicht
Adrian Meyer, 13.02.2017 18:23, 1 Antworten
Hi, ich nutze Zim Desktop für mein privates Wiki. Fürs Handy habe ich mir kiwix heruntergelade...
registration
Brain Stuff, 10.02.2017 16:39, 1 Antworten
Hallo, Das Capatcha auf der Registrierungsseite von linux-community ist derartig schlecht gema...
Hilfe ich verstehe das AWK Programm nicht
Alex Krug, 09.02.2017 10:04, 3 Antworten
Hallo Liebe Linux Community, im zuge meiner Arbeit bin ich auf dieses AWK Programm gekommen....
Problem beim Upgrad auf Opensuse Leap 42.2
Klaus Sigerist, 09.02.2017 08:56, 6 Antworten
Hallo zusammen! Ich habe mein Opensuse 13.2 auf das neue Leap upgraden wollen. Nach dem Einlege...