[Update] Google bringt freien VP8-Codec im Rahmen von WebM

[Update] Google bringt freien VP8-Codec im Rahmen von WebM

Freier Video-Codec

Mathias Huber und Marcel Hilzinger
19.05.2010 Google hat auf seiner Entwicklerkonferenz I/O angekündigt, den Video-Codec VP8 als Open Source verfügbar zu machen.

Damit möchte der Suchmaschinenkonzern einen freien Codec für das Video-Tag im HTML 5 zur Verfügung stellen. Mozilla und Opera sollen als Kooperationspartner ebenfalls den Codec in ihren Browsern vertreiben. Auch YouTube soll darauf umstellen.

Den VP8-Codec hat Google mit dem Ankauf der Firma On2 Technologies erworben. Als WebM-Project wird er nun Open Source unter einer BSD-artigen Lizenz. Auf der WebM-Seite gibt es weitere Informationen.

Mit der Freigabe des Codecs könnte sich WebM als lachender Dritter aus dem Zwist um H.264 und Ogg Theora als Videocodec in HTML 5 durchsetzen. Microsoft und Apple weigerten sich bislang Ogg Theora zu unterstützten, da Ogg Theora angeblich von Patenten bedroht ist. Die Mozilla Foundation wiederum hat sich stets geweigert, Support für H.264 in Firefox einzubauen, da die MPEG LA den Codec jederzeit zum Bezahlcodec machen könnte.

Das beste aus drei Welten: VP8, OGG Vorbis und Matroska

Google konnte bei WebM aus zahlreichen bereits bestehenden freien Projekten schöpfen. So werden Audio-Inhalte im freien Ogg-Vorbis eingebettet. Ogg Vorbis gilt auch unter Kritikern von freier Software als patentfrei zudem weist es mindestens so gute Komprimierungs- und Qualitätseigenschaften wie MP3 auf. Als Containerformat für den neuen WebM-Codec soll ein Teilbereich der Matroska-Spezifikation zum Einsatz kommen.

Linux-Nutzer dürfen sich also schon bald über qualitativ hochwertige und featurereiche Videoinhalte freuen, die sich ohne Nachinstallation proprietärer Programme oder patentbehafteter Codecs abspielen lassen.

Wer Youtube im HTML5-Modus benutzt kann mit den Entwicklerversionen von Firefox, Opera und Chromium bereits jetzt WebM-Videos anschauen.

Den Quellcode von WebM pflegt Google in einem öffentlichen Git-Repository, Snapshots von WebM inklusive passender Patches für MPlayer- stehen ebenfalls bei Google bereit. In Kürze soll auch Support für GStreamer folgen.

Wer den Codec möglichst schnell in Aktion sehen möchte, findet bei Mozilla entsprechende Nightly Builds mit WebM-Support. Auch von Opera gibt es bereits eine erste Version, die den Codec unterstützt, die täglichen Chromium-Builds enthalten die VP8-Unterstützung vom 20. Mai an ebenfalls.

Mit einem entsprechenden Browser ausgerüstet, findet man bei Youtube in WebM kodierte Videos, indem man die über eine Suche erhaltene URL um den Zusatz &webm=1 ergänzt. Dazu muss man allerdings zunächst über die Adresse http://www.youtube.com/html5 den HTML-5-Support einschalten (Join the Beta)

[Update 20.05.2010:] Auch Microsoft halbwegs mit im Boot

Nachdem Microsoft ursprünglich angekündigt hatte, im anstehenden Internet Explorer nur H.264 zu untersützen, hat Dean Hachamovitch heute im IE-Blog klargestellt, dass der Internet Explorer 9 auch WebM unterstützen werde, sofern auf dem Windows-System der benötigte VP8-Codec installiert sei:

"Again, we want to be clear about our intent to support the same markup in the open and interoperable web. We are strongly committed to making sure that in IE9 you can safely view all types of content in all widely used formats. When it comes to video and HTML5, we’re all in. In its HTML5 support, IE9 will support playback of H.264 video as well as VP8 video when the user has installed a VP8 codec on Windows."

Warum Microsoft den Codec nicht mit dem Internet Explorer zusammen ausliefern will, lässt der Blog-Eintrag jedoch offen. In den meisten Kommentaren zum Blogposting steht denn auch: "Please bundle VP8. Web developers do not want to rely on an external software install."

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

added to access control list
Ingrid Kroll, 27.03.2018 07:59, 10 Antworten
Hallo allerseits, bin einfache Nutzerin und absolut Linux-unwissend............ Beim ganz norm...
Passwortsicherheit
Joe Cole, 15.03.2018 15:15, 2 Antworten
Ich bin derzeit selbständig und meine Existenz hängt am meinem Unternehmen. Wahrscheinlich verfol...
Brother drucker einrichten.
Achim Zerrer, 13.03.2018 11:26, 1 Antworten
Da mein Rechner abgestürzt war, musste ich das Betriebssystem neu einrichten. Jetzt hänge ich wi...
Internet abschalten
Karl-Heinz Hauser, 20.02.2018 20:10, 2 Antworten
In der Symbolleiste kann man das Kabelnetzwerk ein und ausschalten. Wie sicher ist die Abschaltu...
JQuery-Script läuft nicht mit Linux-Browsern
Stefan Jahn, 16.02.2018 12:49, 2 Antworten
Hallo zusammen, ...folgender goldener Code (ein jQuery-Script als Ergebnis verschiedener Exper...