Ganz real

Unreal Engine 4 unterstützt Linux

Unreal Engine 4 unterstützt Linux

Tim Schürmann
20.03.2014 Auf der Games Developers Conference hat Entwickler Epic die neue Version 4 seiner Unreal Engine vorgestellt. Sie bildet den Unterbau zahlreicher großer Spiele und wird ab sofort auch offiziell Linux unterstützen.

Darüber hinaus hat Epic ein neues Lizenzmodell eingeführt. So können Spieleentwickler die Engine samt aller zur Spieleprogrammierung notwendigen Werkzeuge für 19 Dollar pro Monat mieten. Im Preis enthalten ist der freie Zugang zum Quellcode. Sofern das mit der Unreal Engine 4 erstellte Spiel kostenlos erscheint, verlangt Epic keine weiteren Gebühren. Andernfalls muss der Spieleentwickler 5 Prozent seiner Einnahmen an Epic abführen. Mit diesem Lizenzmodell möchte Epic vor allem kleinere Hersteller von Indie-Spielen ansprechen.

Neben Linux soll die Unreal Engine 4 auch die 3D-Brille Occulus Rift, Vavles Steamworks und die SteamBox unterstützen. Nach Unity und Cryteks CryEngine ist die Unreal Engine damit die dritte große Spieleengine, die offiziell Linux unterstützt.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

PCLinuxOS Version 2014.08 "FullMonty" Umstellung auf deutsch
Karl-Heinz Welz, 19.12.2014 09:55, 3 Antworten
Hallo, liebe Community, ich bin 63 Jahre alt und möchte jetzt nach Jahrzehnten Windows zu Linux...
ICEauthority
Thomas Mann, 17.12.2014 14:49, 2 Antworten
Fehlermeldung beim Start von Linux Mint: Could not update ICEauthority file / home/user/.ICEauth...
Linux einrichten
Sigrid Bölke, 10.12.2014 10:46, 5 Antworten
Hallo, liebe Community, bin hier ganz neu,also entschuldigt,wenn ich hier falsch bin. Mein Prob...
Externe USB-Festplatte mit Ext4 formatiert, USB-Stick wird nicht mehr eingebunden
Wimpy *, 02.12.2014 16:31, 0 Antworten
Hallo, ich habe die externe USB-FP, die nur für Daten-Backup benutzt wird, mit dem YaST-Partition...
Steuern mit Linux
Siegfried Markner, 01.12.2014 11:56, 2 Antworten
Welches Linux eignet sich am besten für Steuerungen.