Unity 7 führt integrierte Menüs ein

Unity 7 führt integrierte Menüs ein

Es ist wieder da!

Tim Schürmann
21.02.2014 Es war eine der meist gehassten Funktionen in Ubuntu: Der Desktop Unity zeigte das Hauptmenü einer Anwendung ausschließlich in der Leiste am oberen Bildschirmrand an. Das soll sich mit Ubuntu 14.04 und Unity 7 wieder ändern.

Das in Ubuntu 14.04 enthaltene Unity 7 soll das Menü wieder im jeweiligen Fenster anzeigen. Die Menüpunkte erscheinen dabei jedoch nicht wie unter anderen Desktop-Umgebungen in einer eigenen Menüzeile sondern innerhalb der Titelleiste (also neben den Knöpfen zum Schließen, Minimieren und Maximieren). Sollte das Fenster zu schmal sein, um alle Menüpunkte unterzubringen, müssen Anwender über eine entsprechende Schaltfläche die übrigen Punkte ausklappen.

Diese Locally Integrated Menus (LIM) sollen vor allem auf Bildschirmen mit hoher Auflösung lange Mauswege vermeiden (Stichwort Retina-Displays). Darüber hinaus sollen Einsteiger nicht mehr verzweifelt das Hauptmenü suchen müssen. Bislang muss man LIM noch in den Systemeinstellungen im Bereich Darstellung einschalten. In Ubuntu 14.04 könnten die Menüs aber standardmäßig aktiv sein.

Bilder vom neuen Menüsystem finden sich in einem Blog-Post.

Ähnliche Artikel

  • Ubuntu 15.04 Beta 2 freigegeben
    Rund einen Monat vor der Veröffentlichung von Ubuntu 15.04 haben die Entwickler jetzt die „finale“ Beta-Version zum Download bereitgestellt. Auch die Derivate wie Kubuntu und Lubuntu geben mit ihrer Beta 2 einen Ausblick auf die fertige Version.
  • EasyLinux-Nachrichten
  • MakuluLinux 8 Unity erschienen
    Die Macher der Distribution MakuluLinux haben pünktlich zu Ostern die neue Version 8 in der Variante mit Unity-Desktop veröffentlicht. Sie basiert auf Ubuntu 14.04.2 LTS und bringt ein drittes Panel mit.
  • Ubuntu 17.10 mit Wayland, Linux-Kernel 4.13 und Änderungen am Desktop
    Die Ubuntu-Macher haben im Rahmen der Gnome-Konferenz GUADEC weitere Informationen zur nächsten Version 17.10 gegeben. So soll der im Moment in der Entwicklung befindliche Linux-Kernel 4.13 zum Einsatz kommen. Änderungen gibt es insbesondere auch auf dem Desktop.
  • Ubuntu 15.04 veröffentlicht
    In der neuen Version ihrer Distribution hat Canonical vor allem Änderungen unter der Haube vorgenommen und die Software aktualisiert. Auch die Entwickler von Kubuntu, Xubuntu und Co. haben neue Versionen ihrer Ubuntu-Derivate freigegeben.

Kommentare

Aktuelle Fragen

Samsung VG-KBD1500 - Bluetooth-Tastatur mit Touchpad mit Xubuntu 16.04.2 LTS
Linux- & BSD-UserGroup im Weserbergland, 16.08.2017 19:16, 0 Antworten
Bin grad mit "meinem Latein am Ende" darum hier mal so in den Raum geworfen. Samsung VG-KBD1500 -...
Tails verbindet nicht mit WLan
Georg Vogel, 30.07.2017 15:06, 5 Antworten
Hallo zusammen! Habe mir von Linux Mint aus einen Tails USB-Stick erstellt. Läuft soweit gut,...
Genivi for Raspberry Pi 3
Sebastian Ortmanns, 28.07.2017 10:37, 1 Antworten
I try to build a Genivi Development Platform for Rasberry Pi 3. But I always get the failures bel...
Bash awk Verständnis-Frage
Josef Federl, 22.07.2017 17:46, 2 Antworten
#!/bin/bash # Skriptdateiname = test.sh spaltennummer=10 wert=zehner awk '{ $'$spaltennummer'...
Bash - verschachtelte Variablenersetzung, das geht doch eleganter als meine Lösung?
Josef Federl, 18.07.2017 20:24, 3 Antworten
#!/bin/bash #Ziel des Skriptes wird sein die ID zu extrahieren hier nur als Consolentest: root@...