Ungarische Behörden setzen auf offene Formate

Umstellung bis April

Umstellung bis April

Ulrich Bantle
04.01.2012
Die ungarische Regierung hat sich darauf geeinigt, dass bei der Dokumentenverwaltung von April diesen Jahres an offene Dokumentenstandards zum Einsatz kommen.

Dokumente, Tabellen und Präsentationen fallen unter den Beschluss. Die zum Einsatz kommenden Formate sollen von internationalen Standardorganisationen anerkannt sein. Behörden müssen dann in der Lage sein, mit ihnen zugesandten Dokumenten umzugehen. Außerdem sollen alle offiziellen Dokumente, etwa Antragsformulare, in einem offenen Format vorliegen. Zudem sollen in allen öffentlichen Organisationen freie Office-Tools verwendet werden, lautet die Aufforderung der Regierung an diese Stellen. Für die Schulen in Ungarn hat die Regierung zudem entschieden, die Zuschüsse für proprietäre Office-Programme und deren Lizenzen zu streichen.

Die Ministerien sollen bis Ende März die nötigen Umstellungen vorgenommen haben, ausgenommen von dieser Frist sei das Verteidigungsministerium. Die entsprechenden Stellen seien schon vor einigen Monaten über diesen Schritt informiert worden, heißt es seitens der Regierung.

Die Lizenzvereinbarungen mit den Schulen enden am 1. März 2012. Die ungarische Regierung hatte bereits im März 2011 über eine Umstellung auf freie Bürosoftware für Schulen diskutiert, sich damals aber für eine Verlängerung um ein Jahr entschieden. Die Nachricht ist auf den Joinup-Websites der europäischen Kommission nachzulesen. Dort sind auch die ungarischen Originalquellen verlinkt.

Ähnliche Artikel

Kommentare
Ausgerechnet die!
ghadam (unangemeldet), Mittwoch, 04. Januar 2012 18:45:12
Ein/Ausklappen

Vielleicht das einzig vernünftige, was die ungarischen Kryptofaschisten zustande bringen. Ich hoffe dennoch, dass diese Regierung bald hinweggefegt wird - je schneller, desto besser.


Bewertung: 150 Punkte bei 12 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Aktuelle Fragen

Start-Job behindert Bootvorgang, Suse 13.2, KDE,
Wimpy *, 20.02.2015 10:32, 4 Antworten
Beim Bootvorgang ist ein Timeout von 1 Min 30 Sec. weil eine Partition sdb1 gesucht und nicht gef...
Konfiguration RAID 1 mit 2 SSDs: Performance?
Markus Mertens, 16.02.2015 10:02, 4 Antworten
Hallo! Ich möchte bei einer Workstation (2x Xeon E5-2687Wv3, 256GB RAM) 2 SATA-SSDs (512GB) al...
Treiber für Canon Laserbase MF5650
Sven Bremer, 10.02.2015 09:46, 1 Antworten
Hallo ich weiß mittlerweile das Canon nicht der beste Drucker für ein Linux System ist. Trotzd...
Linux und W7 im Netz finden sich nicht
Oliver Zoffi, 06.02.2015 11:47, 3 Antworten
Hallo! Ich verwende 2 PCs, 1x mit W7prof 64 Bit und einmal mit Linux Mint 17 64 Bit, welches ich...
Rootpasswort
Jutta Naumann, 29.01.2015 09:14, 1 Antworten
Ich habe OpenSuse 13.2 installiert und leider nur das Systempasswort eingerichtet. Um Änderungen,...