Umfrage unter Schweizer Politikern

Umfrage unter Schweizer Politikern

Open Source als Wahlthema

Mathias Huber
19.09.2011
Im Vorfeld der Schweizer National- und Ständeratswahl 2011 hat die Zürcher Gruppe der Free Software Foundation Europe (FSFE) Politiker nach deren Ansichten zu freier Software befragt.

Die Fellowship Gruppe Zürich stellte Ihre Fragen an die Grünen, Grünliberalen, an CVP, SVP, SP und an die Piratenpartei, und das auf nationaler und regionaler Ebene. Der herstellerneutralen Ausschreibung von öffentlichen Softwareprojekten sowie dem Einsatz offener Dokumentenformate stehen laut der Umfrage alle Gruppierungen positiv gegenüber. Bei anderen Fragen dagegen scheiden sich die Geister: Soll Software, die mit Steuergeldern bezahlt wurde, den Bürgern unentgeltlich, inklusive Quellcode und Bearbeitungsrecht, zur Verfügung stehen? Hier sind Grüne, SP und Piratenpartei dafür, die Grünliberalen beispielweise sehen einen Konflikt mit den Rechten der herstellenden Unternehmen.

Die einzelnen Fragen und Antworten sowie eine Zusammenfassung finden sich auf einer Wikiseite der Fellowship Gruppe Zürich.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Broadcom Adapter 802.11n nachinstallieren
Thomas Mengel, 31.10.2017 20:06, 2 Antworten
Hallo, kann man nachträglich auf einer Liveversion, MX Linux auf einem USB-Stick, nachträglich...
RUN fsck Manually / Stromausfall
Arno Krug, 29.10.2017 12:51, 1 Antworten
Hallo, nach Absturz des Rechners aufgrund fehlendem Stroms startet Linux nicht mehr wie gewohn...
source.list öffnet sich nicht
sebastian reimann, 27.10.2017 09:32, 2 Antworten
hallo Zusammen Ich habe das problem Das ich meine source.list nicht öffnen kann weiß vlt jemman...
Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 6 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...