Editing at its best

Bild: ultraedit.com
Bild: ultraedit.com

Ultra Edit bald für Linux und Mac OS X

Ferdinand Thommes
13.03.2009 Wer unter Windows ernsthaft arbeitet, wird ihn kennen: Ultra Edit, die eierlegende Wollmilchsau unter den Editoren. Bald werden auch die Linux-Nutzer in den Genuss kommen, den Editor nativ zu benutzen.

UEX, wie Ultra Edit für Linux und Mac heißen wird, wird vom Hersteller IDM Computer Solutions entwickelt und soll den vollen Funktionsumfang der Windows Version haben. Er eignet sich ideal für Text, HTML und als HEX-Editor, außerdem zum Programmieren unter Java, Javascript, Perl und PHP. Ein Dateitypenkonverter sorgt dafür, dass Ihre Texte unter Windows, Linux und Mac OS das richtige Format haben und auch von einem ins andere Format gesichert werden können. Die bekannten HotKeys werden in Linux/Mac OS übernommen und die hohe Konfigurierbarkeit des Editors bleibt erhalten.

Eine erste Version soll es bald für Ubuntu geben, Debian, Suse und Fedora sollen folgen, werden anfangs aber nur per Tarball bedient.

Wer also unter mehreren Betriebssystemen arbeitet, findet hier einen Editor, der fast alles kann und unter Linux und Mac OS X gleich wie unter Windows zu benutzen ist. Eingefleischte Fans von vi wird das kalt lassen, aber Nutzer, die jetzt von Windows umsteigen, können ihren Lieblingseditor mitnehmen. Ich bin sehr gespannt.

Ähnliche Artikel

  • Debian Wine 5.0.2 erschienen
    Wie Holger Levsen in seinem Blog berichtet, steht Debian Wine 5.0.2 jetzt im Shop zum Kauf bereit. Debian Wine unterstützt sämtliche Architekturen und ist tatsächlich kein Emulator.
  • Adobe Flash Player 'Square' wieder für 64-bit
    Adobe hatte seinen Flashplayer für die 64-bit Architektur vor einiger Zeit für alle unterstützten Plattformen zurückgezogen. Die Sicherheitsprobleme waren zu gross geworden.
  • Pimp my SSD
    Nichts beschleunigt einen PC so nachhaltig wie der Umstieg auf eine SSD. Damit diese ihr volles Potenzial erreicht und möglichst lange lebt, gilt es, das Linux-System an einigen kritischen Stellen anzupassen.
  • Linux Comic
  • Singen wie die Profis
    Das Open-Source Spiel UltraStar Deluxe verwandelt den braven PC in eine wilde Karaoke-Maschine. Doch wo gibt's die Musik und wie geht das mit den Mikros? Das zeigt der Artikel.

Kommentare

Aktuelle Fragen

Neue SuSE-Literatur
Roland Welcker, 14.01.2015 14:10, 1 Antworten
Verehrte Linux-Freunde, seit Hans-Georg Essers Buch "LINUX" und Stefanie Teufels "Jetzt lerne ich...
DVD abspielen unter openSUSE 13.1
Michael Pfaffe, 12.01.2015 11:48, 6 Antworten
Hallo Linuxer, Bisher habe ich meine DVD´s mit linDVD unter openSUSE abgespielt. Mit der Versi...
Kontrollleiste SuSE 12.3 gestalten
Roland Welcker, 31.12.2014 14:06, 1 Antworten
Wie bekomme ich das Icon eines beliebigen Programms (aktuell DUDEN) in die Kontrollleiste und kan...
flash-player
roland reiner, 27.12.2014 15:24, 7 Antworten
Mein Flashplayer funktioniert nicht mehr-Plug in wird nicht mehr unterstütz,auch über google chro...
PCLinuxOS Version 2014.08 "FullMonty" Umstellung auf deutsch
Karl-Heinz Welz, 19.12.2014 09:55, 10 Antworten
Hallo, liebe Community, ich bin 63 Jahre alt und möchte jetzt nach Jahrzehnten Windows zu Linux...