Überarbeitete Marble-Website veröffentlicht

Überarbeitete Marble-Website veröffentlicht

Mit KML-Generator

Mathias Huber
19.11.2012
Das Marble-Projekt hat seinem freien Kartenprogramm eine neue Homepage spendiert, die auch einen KML-Generator enthält.

Mit der neuen Adresse http://marble.kde.org verlässt das Projekt die Edu-Subdomain des KDE-Projekts. Damit wolle man zeigen, dass Marble mit Openstreetmap-Integration, Routing und Mobilversionen für alle Anwender etwas zu bieten habe, schreibt der Entwickler Dennis Nienhüser in seinem Blog.

Neben Informationen für Anwender und Entwicklerdokumentation bietet die neue Website auch einen KML-Generator. Am unteren Ende der Seite zur Keyhole Markup Language können die Anwender in Kartenausschnitten aus Openstreetmap Points of Interest wie Restaurants, Sehenswürdigkeiten oder Haltestellen suchen. Die Fundstellen lassen sich als KML exportieren und in einer lokalen Marble-Installation nutzen.

Ähnliche Artikel

  • Neues rund um Linux
  • Dreidimensionaler Atlas Marble
    Bislang zählt Geografie typischerweise nicht zu den Favoriten der Schüler. Dies könnte sich dank Marble und Linux ändern.
  • Das große Murmeln
    In den Repositories fast aller Distributionen schlummert ein kleiner Schreibtischglobus namens Marble. Fast unbemerkt ist er im Laufe der Zeit zu einer interessanten Alternative zu Google Earth herangewachsen.
  • Marble 1.0.0 macht N900 zum Navi

    Erstmals steht KDEs freie Geographie- und Karten-Software Marble zur Installation auf dem Maemo-Betriebsysteme von Nokias Smartphone N900 bereit.
  • Weltenforscher
    Eine Reihe von lokalen Programmen und Online-Services gestatten die interaktive Suche nach Orten und darüber hinaus die bequeme Routenplanung. Wir vergleichen Googles Service mit dem von OpenStreetMap.

Kommentare

Aktuelle Fragen

WLAN lässt sich nicht einrichten
Werner Hahn, 21.03.2017 14:16, 0 Antworten
Dell Latitude E6510, Ubuntu 16.4, Kabelbox von Telecolumbus. Nach Anklicken des Doppelpfeiles (o...
"Mit Gwenview importieren" funktioniert seit openSuse 42.2 nicht mehr
Wimpy *, 20.03.2017 13:34, 2 Antworten
Bisher konnte ich von Digitalkamera oder SD-Karte oder USB-Stick Fotos mit Gwenview importieren....
Ich habe eine awk Aufgabe und bekomme es nicht so Recht hin
Dennis Hamacher, 10.03.2017 18:27, 1 Antworten
Ich hoffe Ihr könnt mir dabei helfen oder mir zeigen wie der Befehl richtig geschrieben wird. Ich...
Unter Linux Open Suse Leap 42.1 einen Windows Boot/ ISO USB Stick erstellen...
Tim Koetsier, 07.03.2017 15:26, 1 Antworten
Hallo, weiß jemand wie ich oben genanntes Vorhaben in die Tat umsetzen kann ? Wäre echt dankba...
Druckertreiber installieren OpenSuse42.1
Tim Koetsier, 07.03.2017 15:22, 1 Antworten
hallo, kann mir BITTE jemand helfen ich verzweifel so langsam. Habe einen Super Toner von Canon...