Aufmacher News

Ubuntu in Asien

Max Jonas Werner
19.12.2005

Mit einer Gruppe von Canonical-Mitarbeitern wird Mark Shuttleworth, der Gründer der Ubuntu-Distribution im nächsten Jahr über einen Monat lang die asiatischen Staaten bereisen. Ziel ist es, Ubuntu in Asien bekannter zu machen, vor allem bei Regierungen, Hardware-Herstellern und Systemhäusern. Außerdem will Shuttleworth natürlich auch Ubuntu-Mitglieder aus den lokalen Communities treffen.

Der Zeitplan für diese Odyssee ist recht straff. Am 18. Januar geht es mit der ersten Station Islamabad (Pakistan) los. Weitere Orte, in denen das Ubuntu-Team auflaufen wird sind Bangalore, Singapur, Tokio, Seoul, Peking und Hongkong. Die Aufenthaltsdauer beträgt dabei meistens nicht mehr als zwei Tage, in denen Shuttleworth jeweils ein Businessfrühstück mit lokalen Firmen und Treffen mit den Ubuntu-Mitgliedern absolvieren will.

Im Ubuntu-Wiki findet sich der komplette Zeitplan. Für jede Station gibt es eine eigene Wikiseite, in der interessierte Firmen/Gruppen sich eintragen können, um das Ubuntu-Team zu treffen.

Kommentare

Aktuelle Fragen

Drucker Epson XP-332 unter ubuntu 14.04 einrichten
Andrea Wagenblast, 30.11.2016 22:07, 2 Antworten
Hallo, habe vergeblich versucht mein Multifunktionsgerät Epson XP-332 als neuen Drucker unter...
Apricity Gnome unter Win 10 via VirtualBox
André Driesel, 30.11.2016 06:28, 2 Antworten
Halo Leute, ich versuche hier schon seit mehreren Tagen Apricity OS Gnome via VirtualBox zum l...
EYE of Gnome
FRank Schubert, 15.11.2016 20:06, 2 Antworten
Hallo, EOG öffnet Fotos nur in der Größenordnung 4000 × 3000 Pixel. Größere Fotos werden nic...
Kamera mit Notebook koppeln
Karl Spiegel, 12.11.2016 15:02, 2 Antworten
Hi, Fotografen ich werde eine SONY alpha 77ii bekommen, und möchte die LifeView-Möglichkeit nu...
Linux auf externe SSD installieren
Roland Seidl, 28.10.2016 20:44, 1 Antworten
Bin mit einem Mac unterwegs. Mac Mini 2012 i7. Würde gerne Linux parallel betreiben. Aber auf e...