Testlauf

Ubuntu auf dem Nexus 7

Ubuntu auf dem Nexus 7

Anika Kehrer
29.10.2012
Für Ubuntu auf Googles Tablet Nexus 7 liegt ein grafischer Installer vor. Das Ganze richtet sich an Tester und Entwickler, nicht an Endanwender.

Im Ubuntu-Wiki ist jetzt eine Seite verfügbar, die zur testweisen Installation von Ubuntu auf Googles Tablet Nexus 7 verhilft. Demnach liegt ein grafischer Installer vor, mit dem der Tester von einem Ubuntu-Desktop aus sein Nexus flasht. Das Ganze soll nicht länger als 2 Minuten dauern. Die Inhalte des Tablets gehen verloren, aber die Seite verlinkt auch ein Wiederherstellungs-Image, mit dem man das Tablet von Ubuntu wieder auf Android umswitchen kann. Das Ganze ist der erste Schritt der Initiative, Ubuntu auf das Nexus zu bringen, und explizit nicht zur produktiven Anwendung gedacht.

Ziel ist demnach auch nicht, ein perfektes Benutzererlebnis von Unity auf dem Tablet zu zeigen, erklärt Ubuntus Community-Manager Jono Bacon in seinem Blog. Sondern es gehe darum, den Ubuntu-Desktop insgesamt an das Tablet anzupassen. Zu feilen ist zum Beispiel am Akku- und Speicherverbrauch sowie an der Einbindung der Tablet-Sensoren, wie auch der für das Tablet-Experiment zuständige Canonical-Engineer Victor Palau ausführt.

Testlauf: Ubuntu auf dem jüngsten Google-Tablet Nexus 7. Bild: Benjamin Kerensa, Ubuntu.

Ubuntu-Entwickler Benjamin Kerensa ergänzt in seinem Blog, dass Canonical selbst sich nicht für die Tablet-Varianten von Xubuntu, Kubuntu und so weiter zuständig fühlt. Diese seien Aufgabe der Community. Der erste Schritt dafür sei, sich das Installer-Skript anzusehen, dass hinter Ubuntus One-Click-Installation steht. Er verlinkt das Skript direkt in seinem Blogeintrag.

Ähnliche Artikel

  • UDS-R: Nexus 7 mit Ubuntu
    Ubuntu auf dem Nexus 7 - das Thema scheint nicht nur bastelbegeisterte Anwender zu elektrisieren. Diverse Entwickler besuchten heute auf dem UDS-R eine Session, die Fragen und Antworten zum Nexus 7 sammelte.
  • Ubuntu-Entwickler warnen vor Linux Mint
    Der Ubuntu-Entwickler Oliver Grawert hält Linux Mint derzeit für ein verwundbares System. Ähnlich äußert sich auch Benjamin Kerensa auf der Ubuntu-Mailingliste.
  • Android 4.0 auf dem Samsung Galaxy Nexus
    Google möchte mit Android 4.0 auf dem Galaxy Nexus neue Maßstäbe setzen: Das System soll schnell laufen, viele neue Funktionen mitbringen und gut bedienbar sein. Wir testen das Smartphone im Alltag.
  • [Update] Ubuntu plant Tablet-Edition für 2011
    Canonical arbeitet angeblich an einer zusätzlichen Version von Ubuntu Light, die auf Tablets spezialisiert sein soll. Mit ersten Geräten ist 2011 zu rechnen.
  • Ubuntu-Touch-Images sind da

    Nachdem Canonical seine Pläne für Smartphones und Tablets vorgestellt hat, gibt es nun Neuigkeiten für Entwickler und Tester.

Kommentare

Aktuelle Fragen

ICEauthority
Thomas Mann, 17.12.2014 14:49, 2 Antworten
Fehlermeldung beim Start von Linux Mint: Could not update ICEauthority file / home/user/.ICEauth...
Linux einrichten
Sigrid Bölke, 10.12.2014 10:46, 5 Antworten
Hallo, liebe Community, bin hier ganz neu,also entschuldigt,wenn ich hier falsch bin. Mein Prob...
Externe USB-Festplatte mit Ext4 formatiert, USB-Stick wird nicht mehr eingebunden
Wimpy *, 02.12.2014 16:31, 0 Antworten
Hallo, ich habe die externe USB-FP, die nur für Daten-Backup benutzt wird, mit dem YaST-Partition...
Steuern mit Linux
Siegfried Markner, 01.12.2014 11:56, 2 Antworten
Welches Linux eignet sich am besten für Steuerungen.
Nach Ubdates alles weg ...
Maria Hänel, 15.11.2014 17:23, 5 Antworten
Ich brauche dringen eure Hilfe . Ich habe am wochenende ein paar Ubdates durch mein Notebook von...