Den Koala zwicken

Ubuntu Tweak in Version 0.5.0 veröffentlicht

Ubuntu Tweak in Version 0.5.0 veröffentlicht

Tim Schürmann
12.01.2010 Die neue Version des Schweizer Messers für Ubuntu-Nutzer bietet eine überarbeitete Benutzeroberfläche, die Fähigkeit für einen Datenabgleich mit der Webseite und mehrere neue Einstellschrauben.

Ubuntu Tweak ist eine kleine Anwendung, mit der Ubuntu-Nutzer ihr System einfacher konfigurieren und einrichten können. Insbesondere macht es Einstellungen zugänglich, die der Desktop und seine Programme im System-Menü standardmäßig nicht anbieten.

Die jetzt veröffentlichte Version 0.5.0 nutzt die Symbole und die Optik des verwendeten Desktops. Darüber hinaus erhielten Seiten- und Titelleiste ein neue Design. Im Ergebnis ähnelt Ubuntu Tweak jetzt dem Software-Center, wirkt dadurch zudem schlanker und besser in Ubuntu integriert.

Neben dem Umstieg von polcykit auf polcykit-1 beim Rechtemanagement zeigt die Anwendung jetzt nur noch die Konfigurationsmodule an, die der vorhandene Desktop auch tatsächlich unterstützt.

Das Software-Center und das Source-Center entsprechen jetzt im Wesentlichen ihren Karmic Koala-Pendants. Über die neuen Synchronisieren-Schaltflächen gleicht man die Listen mit dem erst vor Kurzem eingerichteten Repository der Ubuntu Tweak-Webseite ab. Dorthin führt auch der Link zum Online Application Center, die vorgegebenen Canonical-Repositories ignoriert das Werkzeug. Ebenfalls neu ist die Integration der Aktualisierungsverwaltung, die sich aber aus den offiziellen Quellen bedient.

Die neu hinzugekommenen Einstellungen wurden noch nicht vollständig übersetzt.

Gnome kann man nun dazu zwingen, die standardmäßig in den Menüs und auf Schaltflächen thronenden Symbole auszublenden. Darüber hinaus darf man endlich im Anmeldebildschirm die stets vorhandene Liste mit allen Benutzern eliminieren, was wiederum die Sicherheit erhöht. In den überarbeiteten Computer-Details hat man jetzt auch die Möglichkeit den Hostnamen zu ändern.

Ubuntu Tweak funktioniert derzeit nur auf Ubuntu und Derivaten mit Gnome-Desktop. Die neue Version 0.5.0 verlangt zudem zwingend nach einem aktuellen Karmic Koala, die Unterstützung für ältere Ubuntu-Varianten wurde ersatzlos gestrichen. Diese Maßnahme wurde laut Autor notwendig, da die Tests für die alten Versionen die Weiterentwicklung massiv verlangsamt hätten.

Ubuntu Tweak 0.5.0 steht auf der Projekt-Homepage als fertiges DEB-Paket für Ubuntu 9.10 zur Verfügung, sämtliche Änderungen der neuen Version führt das Blog des Autors.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Rootpasswort
Jutta Naumann, 29.01.2015 09:14, 1 Antworten
Ich habe OpenSuse 13.2 installiert und leider nur das Systempasswort eingerichtet. Um Änderungen,...
Neue SuSE-Literatur
Roland Welcker, 14.01.2015 14:10, 1 Antworten
Verehrte Linux-Freunde, seit Hans-Georg Essers Buch "LINUX" und Stefanie Teufels "Jetzt lerne ich...
DVD abspielen unter openSUSE 13.1
Michael Pfaffe, 12.01.2015 11:48, 6 Antworten
Hallo Linuxer, Bisher habe ich meine DVD´s mit linDVD unter openSUSE abgespielt. Mit der Versi...
Kontrollleiste SuSE 12.3 gestalten
Roland Welcker, 31.12.2014 14:06, 1 Antworten
Wie bekomme ich das Icon eines beliebigen Programms (aktuell DUDEN) in die Kontrollleiste und kan...
flash-player
roland reiner, 27.12.2014 15:24, 7 Antworten
Mein Flashplayer funktioniert nicht mehr-Plug in wird nicht mehr unterstütz,auch über google chro...