Ubuntu-Team baut Standardkernel

Ubuntu-Team baut Standardkernel

Vanilla für Ubuntu

Marcel Hilzinger
03.03.2009 Wie arbeitet ein Kernel ohne Patches? Welche neuen Features bringt Kernel 2.6.29? Ubuntu-Nutzer können dies jetzt einfacher denn je ausprobieren.

Das Ubuntu-Kernel-Team veröffentlicht ab sofort regelmäßig Debian-Pakete aktueller und älterer Kernel-Versionen aus dem Mainline-Tree, wie Leann Ogasawara auf der Ubuntu-Entwicklermailingliste verkündete. Der Mainline oder auch "Vanilla" genannte Kernel enthält keine zusätzlichen Patches, sondern nur die offiziell in den Kernel integrierten Treiber.

Das Ubuntu-Kernel-Team stellt die Pakete für jede stabile Kernelversion sowie die aktuellen Entwicklerversionen bereit. Wer sich somit einen Vorgeschmack auf Kernel 2.6.29 holen möchte, lädt sich einfach die passenden DEB-Pakete aus dem PPA-Repository herunter.

Das Kernel-Team weist darauf hin, dass diese Kernel in erster Linie zu Testzwecken gedacht sind und keine Extratreiber mitbringt, wodurch es bei Hardware mit proprietären Treibern zu Problemen kommen kann (zum Beispiel Grafikkarten). Auch bietet Canonical keinen Support für die Mainline-Kernel an. Details zur Installation der Vanilla-Kernel bietet das Ubuntu-Wiki.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

EasyBCD/NeoGrub
Wolfgang Conrad, 17.12.2017 11:40, 0 Antworten
Hallo zusammen, benutze unter Windows 7 den EasyBCD bzw. NEOgrub, um LinuxMint aus einer ISO Dat...
Huawei
Pit Hampelmann, 13.12.2017 11:35, 2 Antworten
Welches Smartphone ist für euch momentan das beste? Sehe ja die Huawei gerade ganz weit vorne. Bi...
Fernstudium Informatik
Joe Cole, 12.12.2017 10:36, 2 Antworten
Hallo! habe früher als ich 13 Jahre angefangen mit HTML und später Java zu programmieren. Weit...
Installation Linux mint auf stick
Reiner Schulz, 10.12.2017 17:34, 3 Antworten
Hallo, ich hab ein ISO-image mit Linux Mint auf einem Stick untergebracht Jetzt kann ich auch...
Canon Maxify 2750 oder ähnlicher Drucker
Hannes Richert, 05.12.2017 20:14, 4 Antworten
Hallo, leider hat Canon mich weiterverwiesen, weil sie Linux nicht supporten.. deshalb hier die...