Lieber stabil

Ubuntu Privacy Remix setzt auf 10.04 LTS

Ubuntu Privacy Remix setzt auf 10.04 LTS

Ulrich Bantle
15.10.2010
Aus Stabilitätsgründen hat sich das auf abgeschottete Arbeitsumgebungen spezialisierte Projekt Ubuntu Privacy Remix (UPR) für Ubuntu 10.04 als Grundlage entschieden.

Die Neuerungen der Version beziehen sich zum einen auf den neuen Ubuntu-Unterbau, sprich mehr Treiber, neuer Kernel und verkürzte Startzeiten. Zum anderen ist TrueCrypt auf Version 6.3a aktualisiert. Den Verzicht auf die aktuellere Version 7.0 begründen die Entwickler mit dem dort geänderten Container-Format, das bei Tests mit UPR Abwärtskompatibilität vermissen ließ. Neu ist ein Frontend für die Ver- und Entschlüsselung mit GnuPG geschrieben, das Seahorse ersetzen soll. Zusammengefasst bringen die Neuerungen auch einen Nachteil mit: der Remix passt nicht mehr auf eine CD.

Die Long-Term-Support-Version von Ubuntu sei immer erste Wahl für den Remix, lässt das Projekt wissen. Der UPR befindet sich klassischerweise auf einer Live-DVD und die Benutzerdaten auf verschlüsselten Wechseldatenträgern. Bei der UPR-Projektseite sind Download und weitere Informationen zu haben.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Admin Probleme mit Q4os
Thomas Weiss, 30.03.2015 20:27, 6 Antworten
Hallo Leute, ich habe zwei Fragen zu Q4os. Die Installation auf meinem Dell Latitude D600 verl...
eeepc 1005HA externer sound Ausgang geht nicht
Dieter Drewanz, 18.03.2015 15:00, 1 Antworten
Hallo LC, nach dem Update () funktioniert unter KDE der externe Soundausgang an der Klinkenbuc...
AceCad DigiMemo A 402
Dr. Ulrich Andree, 15.03.2015 17:38, 2 Antworten
Moin zusammen, ich habe mir den elektronischen Notizblock "AceCad DigiMemo A 402" zugelegt und m...
Start-Job behindert Bootvorgang, Suse 13.2, KDE,
Wimpy *, 20.02.2015 10:32, 4 Antworten
Beim Bootvorgang ist ein Timeout von 1 Min 30 Sec. weil eine Partition sdb1 gesucht und nicht gef...
Konfiguration RAID 1 mit 2 SSDs: Performance?
Markus Mertens, 16.02.2015 10:02, 6 Antworten
Hallo! Ich möchte bei einer Workstation (2x Xeon E5-2687Wv3, 256GB RAM) 2 SATA-SSDs (512GB) al...