Ubuntu-Ingenieure führen Fragestunde ein

Ubuntu-Ingenieure führen Fragestunde ein

Und, wie gehts?

Mathias Huber
03.02.2011
Die Chefs der Ubuntu-Entwicklung sollen sich künftig regelmäßig im IRC den Fragen der Community stellen.

Das hat Canonicals Community-Manager Jono Bacon angekündigt. Die Fragestunden sollen für mehr Transparenz in dem Open-Source-Projekt sorgen.

Den Anfang der "Weekly Q+A Sessions" macht am Freitag, 4. Februar Pete Graner, Kernel Engineering Manager. In der Woche darauf ist Robbie Williamson von der Server-Abteilung ansprechbar. Die Sitzungen finden jeweils um 18:30 MEZ im IRC-Channel "#ubuntu-meeting" des Freenode-Netzwerks statt. Eine Übersicht der Termine und Ansprechpartner bietet eine Seite im Ubuntu-Wiki.

Außerdem gibt es jeden Mittwoch um 20 Uhr MEZ einen interaktiven Videocast auf Ustream mit dem Titel "At Home With Jono Bacon".

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Fernstudium Informatik
Joe Cole, 12.12.2017 10:36, 1 Antworten
Hallo! habe früher als ich 13 Jahre angefangen mit HTML und später Java zu programmieren. Weit...
Installation Linux mint auf stick
Reiner Schulz, 10.12.2017 17:34, 3 Antworten
Hallo, ich hab ein ISO-image mit Linux Mint auf einem Stick untergebracht Jetzt kann ich auch...
Canon Maxify 2750 oder ähnlicher Drucker
Hannes Richert, 05.12.2017 20:14, 4 Antworten
Hallo, leider hat Canon mich weiterverwiesen, weil sie Linux nicht supporten.. deshalb hier die...
Ubuntu Server
Steffen Seidler, 05.12.2017 12:10, 1 Antworten
Hallo! Hat jemand eine gute Anleitung für mich, wie ich Ubuntu Server einrichte? Habe bisher...
Tinte sparen bei neuem Drucker
Lars Schmitt, 30.11.2017 17:43, 2 Antworten
Hi Leute, ich habe mir Anfang diesen Monats einen Tintenstrahldrucker angeschafft, der auch su...