Home / Nachrichten / Ubuntu-Entwickler Michael Hall über Smart Scopes

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Eingedost
(161 Punkte bei 4 Stimmen)
Aufteiler
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

Ubuntu-Entwickler Michael Hall über Smart Scopes
Pläne für Unity 7

Ubuntu-Entwickler Michael Hall über Smart Scopes

13.03.2013
In seinem Blog erklärt Ubuntu-Entwickler Michael Hall einige der Features, die Unity 7 mitbringen wird und redet über Smart Scopes und die Probleme für die Privatsphäre.

Der Entwickler hatte im Vorfeld eine so genannte Feature Freeze Exception beantragt, um den neuen Unity-7-Stack trotz Feature Freeze noch in Ubuntu 13.04 zu bekommen.

Zunächst mal würden laut Hall Suchanfragen intelligenter beantwortet, weil Smart Scopes die Suchbegriffe serverseitig abgleichen und nur Ergebnisse zurück liefern, wenn die für die Suche relevant sind. Die Qualität der Suche werde umso besser, je mehr Leute die Suchfunktion verwenden würden. Zugleich wolle man mehr Scopes anbieten, obwohl man wohl nicht die ursprünglich angekündigten 100 Scopes erreiche.

Auch Hall ist sich darüber im Klaren, dass der Schutz der Privatsphäre im Falle einer Online-Suche ein Thema ist. Man habe versucht, eine gute Balance zwischen Kontrolle und Einfachheit, Privatsphäre und Produktivität zu finden. Ubuntu 13.04 werde mehr Möglichkeiten bieten, die Scopes zu kontrollieren und es zum Beispiel erlauben, die Smart Scopes abzuschalten. Nach der Installation würden diese Dienste aber aktiv sein, um neuen Nutzern eine möglichst gutes Benutzererlebnis zu bescheren.

Wer die Smart Scopes verwendet, schickt gemäß den Specs den Suchbegriff, eine zufällig generierte Session-ID, Informationen zur Sprache und geographischen Lage des Benutzers, Infos zur Ubuntu-Version und -Plattform sowie zu den verfügbaren und deaktivierten Scopes an den Smart Scopes Service. Der Dienst versucht dann mit Hilfe einer Datenbank zu erkennen, welche Scopes die sinnvollsten Ergebnisse liefern. Suchanfragen werden dabei per HTTPS anonymisiert, Bilder wandern über den Proxy von Canonical. Mit Hilfe der gesammelten Daten wollen die Ubuntu-Entwickler dann die Relevanz der Suchergebnisse verbessern.

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share

Kommentare

1459 Hits
Wertung: 27 Punkte (8 Stimmen)

Schlecht Gut

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...