Ubuntu Edgy Eft auf dem Weg

Ubuntu Edgy Eft auf dem Weg

Max Jonas Werner
23.06.2006

Heute endet das Treffen der mehr als 60 Ubuntu-Entwickler in Paris, das diesen Montag startete. Der Schwerpunkt lag darin, die Ziele für die nächste Release 6.10 (Edgy Eft) zu stecken. In einem Artikel auf Newsforge erläutert Community-Council-Mitglied Benjamin "Mako" Hill die Fortschritte in der Planung.

Da Dapper Drake sich um sechs Wochen verschoben hat, verkürzt sich der Entwicklungszeitraum für Edgy, um den ursprünglichen Release-Zyklus wieder einzuhalten. Die neueste Version wird also wie gewohnt, im Oktober fertig sein, wenn alles glatt läuft. Da Dapper-User mit einem Langzeit-Support verwöhnt werden, konzentrieren sich die Entwickler bei Edgy auf brandneue Features und weisen daher darauf hin, dass diese Version etwas weniger stabil sein könnte als Dapper.

Vor allem Desktop-Anwender und Einsteiger werden wohl von den Neuheiten in Edgy profitieren. Die Entwickler wollen im Ubuntu-Haus ordentlich durchfegen, eventuell Pakete aus dem Repository rauswerfen und das Verhalten unterschiedlicher Applikationen angleichen, etwa bei der Benutzung von Tabs. Wie Mark Shuttleworth bereits angekündigt hat, soll der Edgy-Kernel Xen-Support enthalten. Außerdem überlegt das Team, die Stack-smashing Protection des GCC-Compilers standardmäßig zu aktivieren, um der Ausnutzung von Buffer Overflows vorzubeugen. Wie einige Distributionen es schon getan haben, soll Edgy Eft den Smart getauften Paket-Manager als Option enthalten.

Benutzer, die stets die neuesten Features haben wollen, können sich also schon jetzt auf die neueste Ubuntu-Version freuen.

Kommentare

Aktuelle Fragen

Start-Job behindert Bootvorgang, Suse 13.2, KDE,
Wimpy *, 20.02.2015 10:32, 4 Antworten
Beim Bootvorgang ist ein Timeout von 1 Min 30 Sec. weil eine Partition sdb1 gesucht und nicht gef...
Konfiguration RAID 1 mit 2 SSDs: Performance?
Markus Mertens, 16.02.2015 10:02, 4 Antworten
Hallo! Ich möchte bei einer Workstation (2x Xeon E5-2687Wv3, 256GB RAM) 2 SATA-SSDs (512GB) al...
Treiber für Canon Laserbase MF5650
Sven Bremer, 10.02.2015 09:46, 1 Antworten
Hallo ich weiß mittlerweile das Canon nicht der beste Drucker für ein Linux System ist. Trotzd...
Linux und W7 im Netz finden sich nicht
Oliver Zoffi, 06.02.2015 11:47, 3 Antworten
Hallo! Ich verwende 2 PCs, 1x mit W7prof 64 Bit und einmal mit Linux Mint 17 64 Bit, welches ich...
Rootpasswort
Jutta Naumann, 29.01.2015 09:14, 1 Antworten
Ich habe OpenSuse 13.2 installiert und leider nur das Systempasswort eingerichtet. Um Änderungen,...