Ubuntu 8.10 mit Gobuntu

Ubuntu 8.10 mit Gobuntu

Kristian Kißling
16.06.2008

Gobuntu gründete sich vor einem knappen Jahr, um ein Ubuntu anzubieten, das komplett auf proprietäre Komponenten verzichtet. Offenbar hat die Arbeit an dem Ubuntu-Derivat aber zu viele Ressourcen geschluckt, nun wird Gobuntu eingestampft. Im Gegensatz zu Ubuntu, das auch proprietäre Closed-Source-Treiber ausliefert, sollte Gobuntu ein komplett freies Betriebssystem nach den Richtlinien der Free Software Foundation sein.

Jono Bacon, Community-Manager von Ubuntu, betonte trotz dieses Schritts, dass das Ubuntu-Projekt auch weiterhin am Ideal einer Distribution festhält, die nur aus freier Software besteht. Das nächste Ubuntu, das den Codenamen "Intrepid Ibex" trägt und Ende Oktober erscheinen soll, soll daher eine Option mitbringen, um Ubuntu nur mit freier Software zu installieren. Über den "Free Software Only"-Installer kann man dann eine komplett freie Ubuntu-Variante installieren. Updates der Gobuntu-Komponenten sollen in den Mainline-Zweig einfließen.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Installation Linux mint auf stick
Reiner Schulz, 10.12.2017 17:34, 0 Antworten
Hallo, ich hab ein ISO-image mit Linux Mint auf einem Stick untergebracht Jetzt kann ich auch...
Canon Maxify 2750 oder ähnlicher Drucker
Hannes Richert, 05.12.2017 20:14, 4 Antworten
Hallo, leider hat Canon mich weiterverwiesen, weil sie Linux nicht supporten.. deshalb hier die...
Ubuntu Server
Steffen Seidler, 05.12.2017 12:10, 1 Antworten
Hallo! Hat jemand eine gute Anleitung für mich, wie ich Ubuntu Server einrichte? Habe bisher...
Tinte sparen bei neuem Drucker
Lars Schmitt, 30.11.2017 17:43, 2 Antworten
Hi Leute, ich habe mir Anfang diesen Monats einen Tintenstrahldrucker angeschafft, der auch su...
Für Linux programmieren
Alexander Kramer, 25.11.2017 08:47, 3 Antworten
Ich habe einen Zufallsgenerator entworfen und bereits in c++ programmiert. Ich möchte den Zufalls...