Ubuntu 8.10 mit Gobuntu

Ubuntu 8.10 mit Gobuntu

Kristian Kißling
16.06.2008

Gobuntu gründete sich vor einem knappen Jahr, um ein Ubuntu anzubieten, das komplett auf proprietäre Komponenten verzichtet. Offenbar hat die Arbeit an dem Ubuntu-Derivat aber zu viele Ressourcen geschluckt, nun wird Gobuntu eingestampft. Im Gegensatz zu Ubuntu, das auch proprietäre Closed-Source-Treiber ausliefert, sollte Gobuntu ein komplett freies Betriebssystem nach den Richtlinien der Free Software Foundation sein.

Jono Bacon, Community-Manager von Ubuntu, betonte trotz dieses Schritts, dass das Ubuntu-Projekt auch weiterhin am Ideal einer Distribution festhält, die nur aus freier Software besteht. Das nächste Ubuntu, das den Codenamen "Intrepid Ibex" trägt und Ende Oktober erscheinen soll, soll daher eine Option mitbringen, um Ubuntu nur mit freier Software zu installieren. Über den "Free Software Only"-Installer kann man dann eine komplett freie Ubuntu-Variante installieren. Updates der Gobuntu-Komponenten sollen in den Mainline-Zweig einfließen.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Fernwartung oder wartung im haus
heide marie voigt, 29.06.2015 10:37, 2 Antworten
gerne hätte ich jemanden in Bremen nord, der mir weiter hilft - angebote bitte mit preis HMVoigt
Druckeranschluss DCP-195C
heide marie voigt, 29.06.2015 10:35, 1 Antworten
installiert ist linux ubuntu 15.04 offenbar auch der treiber für den Drucker DCP-195C. Die Konta...
keine arbeitsleiste beim einloggen
heide marie voigt, 27.06.2015 13:31, 0 Antworten
seit der neu-installierung von linux ubuntu 15.04 erscheint die arbeitsleiste rechts oben erst na...
raid platte an linux mint 17.1
andreas schug, 23.06.2015 19:44, 1 Antworten
folgende thematik NAS Iomega Storage Center wird auf einmal nicht mehr im netzwerk erkannt .....
SUSE 13.2 - Probleme mit kmail
kris kelvin, 03.06.2015 13:26, 2 Antworten
Hallo, nach dem Umstieg auf 13.1 hatte ich das Problem, daß kmail extrem langsam reagierte. Nun...