Home / Nachrichten / UDS-Planungen für Unity

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Eingedost
(161 Punkte bei 4 Stimmen)
Aufteiler
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

UDS-Planungen für Unity
Nachschlag

UDS-Planungen für Unity

17.05.2011 Hier noch einmal ein kleiner Nachschlag und Überblick zu den Desktop-Plänen für Ubuntu 11.10 - was kommt, was geht.

Als Desktop selbst bringt Ubuntu 11.10 neben Unity 3D auch eine 2D-Variante von Unity mit. Der klassische Gnome-Desktop wird nicht mehr unterstützt, dafür lässt sich die neue Gnome Shell installieren.

Neu als Anwendung dabei sein wird die Backup-Lösung Déjà Dup, Michael Terry ruft zu Tests auf. Das Schnittprogramm Pitivi fliegt nach zwei Ubuntu-Releases wieder von der Platte. Offenbar nimmt es zu viel Platz ein und wurde zu wenig verwendet. Zudem steht mit Openshot ein ernstzunehmender Konkurrent in den Startlöchern.

Auch den Rechnerhausmeister wird es im nächsten Release nicht mehr geben - er richtete bei neuen Anwendern einfach zu viel Schaden an. So schlug die Software wiederholt vor, Pakete von Drittanbietern zu entfernen, die Ubuntus Qualitätskriterien nicht erfüllten, die aber ansonsten gut funktionierten.

Welches E-Mail-Programm Ubuntu 11.10 ausliefert, ist noch unklar. Im Interview tippte Ubuntus Desktop-Chef Martin Pitt zwar auf Evolution (das einfach sehr gut integriert ist), aber die Aufnahme von Thunderbird ist zumindest noch nicht vom Tisch. Die Entwickler müssen dafür allerdings noch ein wenig an der Software feilen.

Beim Anmelden begrüßt wohl zukünftig LightDM den Anwender. Der Log-in-Manager ist schlanker als GDM, funktioniert für Ubuntu und seine Derivate und bringt wohl auch weniger Bugs mit. Zudem lässt er sich recht einfach an die Bedürfnisse der verschiedenen Distributionen anpassen.

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share

Kommentare
Openshot - Yes!
T.B. (unangemeldet), Dienstag, 17. Mai 2011 21:33:07
Ein/Ausklappen

Openshot ist ein super Tool. Kann ich jedem empfehlen. Sinnvolle Entscheidung, es demnächst zum Standard zu machen. Und gegen die Integration von Thunderbird hätte ich auch nichts, da ich sowieso seit einigen Versionen nur noch TB nutze und mir eine bessere Systemintegration wünsche.



Bewertung: 0 Punkte bei 2 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

1466 Hits
Wertung: 68 Punkte (6 Stimmen)

Schlecht Gut

Infos zum Autor

Kristian Kißling

Kristian Kißling

Wenn Kristian Kißling nicht gerade für die LinuxCommunity schreibt, arbeitet er als Redakteur bei der Zeitschrift EasyLinux und als Chefredakteur für den Ubuntu User. Am liebsten beschäftigt er sich mit Multimedia- und Unterhaltungssoftware im weiteren Sinne und mit neuer Open-Source-Software, die überraschende Fähigkeiten zeigt.

Zum Blog von Kristian Kißling →


Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...