Mehr Transparenz

Twitter veröffentlicht Transparency Report

Twitter veröffentlicht Transparency Report

Ulrich Bantle
03.07.2012
Inspiriert von den Kollegen bei Google hat sich auch der Dienst Twitter entschieden, einen so genannten Transparency Report zu veröffentlichen, der unter anderem Anfragen von Behörden zur Löschung von Beiträgen offenbart.

Twitter hat sich symbolisch den Independence Day als Veröffentlichungsdatum ausgewählt, heißt es in einem Blogbeitrag zum Report. Der kurz zuvor veröffentlichte Report soll Einblicke in Regierungsanfragen nach Nutzerinformationen, Aufforderungen zur Zurückhaltung von bestimmten Content und Ansprüche von Urhebern gegen Veröffentlichungen enthalten. Im Twitter Transparency Report nachzulesen ist auch die jeweilige Reaktion von Twitter auf die Anfragen, sprich ob der das Unternehmen entsprechend reagiert hat oder nicht. Die nun veröffentlichten Daten reichen zurück bis zum Jahresanfang 2012. Aus Deutschland liegen die Anfragen nach Nutzerinformationen unter zehn.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Nach Ubdates alles weg ...
Maria Hänel, 15.11.2014 17:23, 4 Antworten
Ich brauche dringen eure Hilfe . Ich habe am wochenende ein paar Ubdates durch mein Notebook von...
Brother Drucker MFC-7420
helmut berger, 11.11.2014 12:40, 1 Antworten
Hallo, ich habe einen Drucker, brother MFC-7420. Bin erst seit einigen Tagen ubuntu 14.04-Nutzer...
Treiber für Drucker brother MFC-7420
helmut berger, 10.11.2014 16:05, 2 Antworten
Hallo, ich habe einen Drucker, brother MFC-7420. Bin erst seit einigen Tagen ubuntu12.14-Nutzer u...
Can't find X includes.
Roland Welcker, 05.11.2014 14:39, 1 Antworten
Diese Meldung erhalte ich beim Versuch, kdar zu installieren. OpenSuse 12.3. Gruß an alle Linuxf...
DVDs über einen geeigneten DLNA-Server schauen
GoaSkin , 03.11.2014 17:19, 0 Antworten
Mein DVD-Player wird fast nie genutzt. Darum möchte ich ihn eigentlich gerne abbauen. Dennoch wür...