Kopfstelle in Not

TvHeadend-Macher bittet dringend um Mithilfe

TvHeadend-Macher bittet dringend um Mithilfe

Tim Schürmann
07.03.2014 Der Streaming-Server TvHeadend dient einigen Media-Centern, wie etwa XBMC, als Unterbau. Sein Hauptentwickler beklagt jetzt, dass er zu wenig Hilfe aus der Community erhalte. Zudem kündigte er an, seine eigenen Aktivitäten zu reduzieren.

Adam Sutton schreibt in seinem Blog-Beitrag, dass sich seit der Offenlegung des Quellcodes kaum weitere Programmierer an der Entwicklung beteiligt hätten. Die meisten Beiträge aus den letzten 12 bis 18 Monaten würden von ihm selbst stammen. Zwar würde er gerne an TvHeadend arbeiten, sein Arbeitsleben und seine Familie würden jedoch immer mehr Zeit in Anspruch nehmen.

Adam Sutton wird deshalb sein Engagement zukünftig herunterfahren. Mit seinem Blog-Beitrag hofft er, eine Art Weckruf gestartet zu haben, der wieder Entwickler auf TvHeadend aufmerksam macht. Selbst wer nicht programmiert, könne mithelfen – beispielsweise bei der Dokumentation oder in den Support-Foren.

Bleibt weitere Hilfe aus, könnte das im schlimmsten Fall zu einer schleichenden Einstellung von TvHeadend führen.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Artikelsuche
Erwin Ruitenberg, 09.10.2014 07:51, 1 Antworten
Ich habe seit einige Jahre ein Dugisub LinuxUser. Dann weiß ich das irgendwann ein bestimmtes Art...
Windows 8 startet nur mit externer Festplatte
Anne La, 10.09.2014 17:25, 6 Antworten
Hallo Leute, also, ich bin auf folgendes Problem gestoßen: Ich habe Ubuntu 14.04 auf meiner...
Videoüberwachung mit Zoneminder
Heinz Becker, 10.08.2014 17:57, 0 Antworten
Hallo, ich habe den ZONEMINDER erfolgreich installiert. Das Bild erscheint jedoch nicht,...
internes Wlan und USB-Wlan-Srick
Gerhard Blobner, 04.08.2014 15:20, 2 Antworten
Hallo Linux-Forum: ich bin ein neuer Linux-User (ca. 25 Jahre Windows) und bin von WIN 8 auf Mint...
Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 1 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...