Trolltech geht an die Börse

Aufmacher News

Britta Wülfing
06.07.2006

Das norwegische Unternehmen Trolltech ist seit dem 5. Juli an der norwegischen Börse Oslo Stock Exchange (OSE) notiert. Trolltech bezeichnet sich selbst als erstes "Dual-Lizenz"-Unternehmen an der Börse, da ihre Software teilweise unter der GNU General Public License GPL veröffentlicht wird, zum Teil Closed-Source-Lizenzen unterliegt.

Mit dem Börsengang wurden 120 Millionen norwegische Kronen (NOK) - rund 15 Millionen Euro - in die Unternehmenskasse gespült. Insgesamt wurden 7,5 Millionen Anteile zum Startpreis von 16 NOK ausgegeben, die Anzahl der Anteilseigner liegt nun bei mehr als 300. Die Hauptprodukte von Trolltech sind Qt, eine Cross-Plattform-Entwicklungssoftware, sowie Qtopia, eine Anwendungsplattform für Applikationen auf linuxbasierten Mobilgeräten wie Handys und PDAs.

Kommentare

Aktuelle Fragen

PCLinuxOS Version 2014.08 "FullMonty" Umstellung auf deutsch
Karl-Heinz Welz, 19.12.2014 09:55, 3 Antworten
Hallo, liebe Community, ich bin 63 Jahre alt und möchte jetzt nach Jahrzehnten Windows zu Linux...
ICEauthority
Thomas Mann, 17.12.2014 14:49, 2 Antworten
Fehlermeldung beim Start von Linux Mint: Could not update ICEauthority file / home/user/.ICEauth...
Linux einrichten
Sigrid Bölke, 10.12.2014 10:46, 5 Antworten
Hallo, liebe Community, bin hier ganz neu,also entschuldigt,wenn ich hier falsch bin. Mein Prob...
Externe USB-Festplatte mit Ext4 formatiert, USB-Stick wird nicht mehr eingebunden
Wimpy *, 02.12.2014 16:31, 0 Antworten
Hallo, ich habe die externe USB-FP, die nur für Daten-Backup benutzt wird, mit dem YaST-Partition...
Steuern mit Linux
Siegfried Markner, 01.12.2014 11:56, 2 Antworten
Welches Linux eignet sich am besten für Steuerungen.