Trillian kommt für Linux

Trillian kommt für Linux

Teure Beta

Tim Schürmann
09.10.2013 Trillian war eines der ersten Instant-Messenger-Programme, das mit mehreren Protokollen umgehen konnte. Das vor allem in der Windows-Welt einst beliebte Programm erscheint demnächst auch für Linux.

Die Portierung des kommerziellen Programms basiert auf GTK+ und wird vorerst offiziell nur Ubuntu unterstützten. Derzeit gibt es nur eine BETA-Version, die zahlenden Kunden vorbehalten bleibt. Wer Trillian für Linux ausprobieren möchte, muss daher ein Pro-Abonnement für satte 20 US-Dollar im Jahr abschließen. Alle anderen müssen sich bis zur finalen Version gedulden, die dann kostenfrei zur Verfügung stehen soll.

Wie Hersteller Cerulean Studios in der entsprechenden Ankündigung mitteilte, arbeite man bereits seit 2011 an einer Portierung, die allerdings erst jetzt ausgereift sei.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

WLAN lässt sich nicht einrichten
Werner Hahn, 21.03.2017 14:16, 0 Antworten
Dell Latitude E6510, Ubuntu 16.4, Kabelbox von Telecolumbus. Nach Anklicken des Doppelpfeiles (o...
"Mit Gwenview importieren" funktioniert seit openSuse 42.2 nicht mehr
Wimpy *, 20.03.2017 13:34, 2 Antworten
Bisher konnte ich von Digitalkamera oder SD-Karte oder USB-Stick Fotos mit Gwenview importieren....
Ich habe eine awk Aufgabe und bekomme es nicht so Recht hin
Dennis Hamacher, 10.03.2017 18:27, 1 Antworten
Ich hoffe Ihr könnt mir dabei helfen oder mir zeigen wie der Befehl richtig geschrieben wird. Ich...
Unter Linux Open Suse Leap 42.1 einen Windows Boot/ ISO USB Stick erstellen...
Tim Koetsier, 07.03.2017 15:26, 1 Antworten
Hallo, weiß jemand wie ich oben genanntes Vorhaben in die Tat umsetzen kann ? Wäre echt dankba...
Druckertreiber installieren OpenSuse42.1
Tim Koetsier, 07.03.2017 15:22, 1 Antworten
hallo, kann mir BITTE jemand helfen ich verzweifel so langsam. Habe einen Super Toner von Canon...