Aufmacher News

Torvalds möchte Linux grüner machen

Jan Rähm
04.02.2008

Linus Torvalds, eigentlich als recht öffentlichkeitsscheu bekannt, hat erneut ein Interview gegeben. Mit der australischen Ausgabe von ZDNet sprach der Vater des Linux-Kernels über Versäumnisse beim Energiesparen und wie der Kernel "grüner" werden soll.

Spätestens seit dem letzten Jahr gilt "Green IT" als eines der großen Schlagworte in der IT-Branche. Doch während Windows und Mac OS X bereits zahlreiche Energiesparmaßnahmen mitbringen, gehört Linux noch zu den Energieverschwendern. Das hat auch Linus Torvalds erkannt. In einem Interview mit ZDNet im Rahmen der australischen Linux-Konferenz linux.conf.au gibt er zu, dass Linux im Bereich Energiesparen in den letzten Jahren sehr schwach war. Er begründet den Umstand damit, dass Linux zunächst eine tragfähige Infrastruktur rund um die Kernel-Entwicklung fehlte.

Da man diesen Punkt erreicht habe, solle der Fokus nun auch stärker auf dem Energieverbrauch liegen. Torvalds sagt: "Wir haben die Anwendungen, um die Energieaufnahme zu messen. Wir können herauszufinden, wann der Verbrauch erhöht ist und vor allem warum. Vorher hatten wir es mit einer Blackbox zu tun." Im Gespräch betonte er, dass der Linux-Kernel mittlerweile sehr stabil sei. Damit laste weniger Druck auf der Entwicklergemeinschaft: "Wir arbeiten daran, den Kernel-Code zu verbessern um ihn besser pflegen und leichter neue Funktionen einbringen zu können."

Linux und Umweltschutz stehen seit letztem Jahr ganz oben auf der Prioritätenliste der Entwickler. Im Juni hatte die Linux Foundation die Initiative Green Linux ins Leben gerufen. Im diesem Rahmen stellte Intel das Tool "Powertop" vor, dass Stromverschwender in GNU/Linux-System aufspüren soll. Ebenfalls von Intel stammt das Energiespar-Projekt "Less Watts". Linux-Größen wie Red Hat, Novell und Oracle kündigten bereits ihre Unterstützung an. Auch in Deutschland stoßen die Energiesparbestrebungen auf Interesse. Im Oktober 2007 diskutierten IT-Experten auf der Sustainable IT in Berlin die Themen Umweltschutz und Nachhaltigkeit.

Kommentare

Aktuelle Fragen

Broadcom Adapter 802.11n nachinstallieren
Thomas Mengel, 31.10.2017 20:06, 2 Antworten
Hallo, kann man nachträglich auf einer Liveversion, MX Linux auf einem USB-Stick, nachträglich...
RUN fsck Manually / Stromausfall
Arno Krug, 29.10.2017 12:51, 1 Antworten
Hallo, nach Absturz des Rechners aufgrund fehlendem Stroms startet Linux nicht mehr wie gewohn...
source.list öffnet sich nicht
sebastian reimann, 27.10.2017 09:32, 2 Antworten
hallo Zusammen Ich habe das problem Das ich meine source.list nicht öffnen kann weiß vlt jemman...
Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 6 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...