Torvalds: Verklagt uns doch, Microsoft!

Torvalds: Verklagt uns doch, Microsoft!

Jörg Luther
16.05.2007

Microsofts am Sonntag erhobenen Vorwurf, Linux und andere freie Software verletze 235 Microsoft-Patente [1], quittierte Linus Torvalds jetzt mit einer geharnischten Antwort: Redmond soll die Patente offenlegen, damit die Tatsachen vor Gericht geklärt werden können.

"Eine klare Benennung der fraglichen Patente würde entweder klar machen, dass Linux sie überhaupt nicht verletzt, oder ermöglichen, den beanstandeten Code umzuschreiben", sagte Torvalds. "Eigentlich ist es aber viel wahrscheinlicher, dass Microsoft Patente verletzt, als Linux.", kontert er zudem: Müsste der Code des Software-Riesen sich einer ähnlich kritischen Untersuchung unterziehen wie der von Linux, würde sich wohl herausstellen, dass Microsoft zahlreiche Patente anderer Firmen verletzt, glaubt Torvalds.

Dass es jemals zu einer gerichtlichen Klärung kommen könnte, bezweifelt er allerdings. "In dem Fall müsste Microsoft die fraglichen Patente klar benennen, und wahrscheinlich ist es ihnen lieber, weiter Verunsicherung zu verbreiten, als einen Prozess zu führen.", schätzt Torvalds die Interessenslage bei Microsoft ein [2].

Damit hat er vermutlich recht, wie Microsofts Vizepräsident für den Bereich "Intellectual Property and Licencing" Horacio Gutierrez dieser Tage indirekt bestätigte [3]. "Wir verklagen niemand -- hätten wir das gewollt, hätten wir es vor Jahren getan." Die Erwähnung der verletzten Patente sei nicht als Drohung gedacht gewesen, sondern solle nur ein existierendes Problem klarmachen: "Jeder muss verstehen, dass es hier ein wirkliches Lizenzproblem mit Linux gibt und dass eine Lösung gefunden werden muss.", präzisierte Gutierrez Microsofts Standpunkt.

Tatsächlich erhebt Microsoft bereits jetzt Linux-Patentgebühren von einigen Unternehmen, die das freie Betriebssystem in ihrer IT-Landschaft einsetzen. Bislang weigert man sich in Redmond aber beharrlich, die Namen der betroffenen Firmen oder die Höhe der Zahlungen zu nennen. Auch eine Nennung der zugrunde liegenden Patente lehnt Gutierrez kategorisch ab: "Wir werden öffentlich keine derart detaillierte Diskussion führen." Den betroffenen Unternehmen und Distributoren hätte man die Patente aber genannt.

Damit dürfte es auch weiterhin viel eher in Microsofts Interesse liegen, Linux-Anwender mit vermeintlichen Patentverletzungen zu verunsichern und abzukassieren, als eine gerichtliche Klärung der Vorwürfe zu erwirken. Davon hätte man in Redmond ohnehin nichts, glaubt Linus Torvalds: "Die Grundlagen der Betriebssystemtheorie stehen seit Ende der 60er Jahre praktisch fest. Die fundamentalen Dinge sind vor einem halben Jahrhundert erledigt worden und haben schon seit langem jeden Patentschutz verloren."

Ähnliche Artikel

Alles Ausklappen

Kommentare
Re: Torvalds: Verklagt uns doch, Microsoft!
Karsten Tröß, Montag, 21. Mai 2007 14:20:58
Ein/Ausklappen
Re: Torvalds: Verklagt uns doch, Microsoft!
A. Kneib, Donnerstag, 17. Mai 2007 16:10:52
Ein/Ausklappen
-
Re: Torvalds: Verklagt uns doch, Microsoft!
Jörg Luther, Freitag, 18. Mai 2007 11:52:24
Ein/Ausklappen
-
Re: Torvalds: Verklagt uns doch, Microsoft!
Harald Milz, Freitag, 18. Mai 2007 13:13:23
Ein/Ausklappen
-
Re: Torvalds: Verklagt uns doch, Microsoft!
Jörg Luther, Freitag, 18. Mai 2007 17:01:53
Ein/Ausklappen
-
Re: Torvalds: Verklagt uns doch, Microsoft!
Benjamin Quest, Samstag, 19. Mai 2007 17:55:37
Ein/Ausklappen
Re: Torvalds: Verklagt uns doch, Microsoft!
GoaSkin , Donnerstag, 17. Mai 2007 14:02:33
Ein/Ausklappen
-
Re: Torvalds: Verklagt uns doch, Microsoft!
Benjamin Quest, Freitag, 18. Mai 2007 09:12:36
Ein/Ausklappen
-
Re: Torvalds: Verklagt uns doch, Microsoft!
GoaSkin , Freitag, 18. Mai 2007 13:14:32
Ein/Ausklappen
Re: Torvalds: Verklagt uns doch, Microsoft!
Harald Milz, Freitag, 18. Mai 2007 13:03:19
Ein/Ausklappen
Re: Torvalds: Verklagt uns doch, Microsoft!
Benjamin Quest, Donnerstag, 17. Mai 2007 11:56:44
Ein/Ausklappen

Aktuelle Fragen

Tails Update
Val Lerie, 11.01.2016 10:51, 0 Antworten
Hallo zusammen, updaten > update Speichern unter > Persistent nicht möglich, mit der Meldung;...
Recoll
Jürgen Heck, 20.12.2015 18:13, 4 Antworten
Wie kann man mit Recoll nach bestimmten Zeichen/Satzzeichen bzw. Zeichenkombinationen suchen, z....
Wings Platinum 4 auf Linux?
Bodo Steguweit, 18.12.2015 11:37, 4 Antworten
Hallo in die Runde ich nutze für meine Diashows Wings Platinum 4 als Diareferent. Arbeite jetzt...
Bandbreite regulieren
Georg Armani, 25.11.2015 16:50, 1 Antworten
Hallo, ich bin ein Neuling in Sachen Linux und hoffe auf Hilfe. Ich habe zwei Windows Rechner...
Windows 10 verhindert LINUX
Hans Wendel, 17.11.2015 17:47, 8 Antworten
Hallo alle, mit einem W10-Laptop (vorher war Win7) wollte ich LINUX ausprobieren. Alles, was ni...