Tiny Core bekommt NTFS-Support

Tiny Core bekommt NTFS-Support

Mimimalist

Mathias Huber
16.06.2011
Die minimalistische Linux-Distribution Tiny Core ist in Version 3.7 mit neuen Features erhältlich.

Die neue Release kann standardmäßig NTFS-Partitionen lesen. Wer auch Schreib-Unterstützung möchte, muss allerdings die Erweiterung mit Ntfs-3g installieren. Ein neues Image namens "multicore.iso" vereint Tiny Core mit seiner reinen Kommandozeilen-Ausgabe Micro Core. weitere Änderungen finden sich im Changelog.

Passend zur Release 3.7 gibt es neue Starter Packs, mit denen sich Funktionalität nachrüsten lässt. Im Angebot sind unter anderem Netzwerk-Tools und das Paket "grub4dos.gz", mit dem sich Tiny Core in eine existierende NTFS-Partition der Festplatte installieren lässt.

Die neuen ISO-Images für Tiny Core Linux stehen auf einem Ibiblio-Server zum Download bereit. Das Standard-Image umfasst gerade einmal 10,3 MByte.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 3 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...
Backup mit KUP unter Suse 42.3
Horst Schwarz, 24.09.2017 13:16, 3 Antworten
Ich möchte auch wieder unter Suse 42.3 mit Kup meine Backup durchführen. Eine Installationsmöglic...
kein foto, etc. upload möglich, wo liegt mein fehler?
kerstin brums, 17.09.2017 22:08, 5 Antworten
moin, zum erstellen einer einfachen wordpress website kann ich keine fotos uploaden. vom rechne...
Arch Linux Netzwerkkonfigurationen
Franziska Schley, 15.09.2017 18:04, 0 Antworten
Moin liebe Linux community, ich habe momentan Probleme mit der Einstellung des Lan/Wlan in Arc...