Tiny Core Linux in Version 2

Tiny Core Linux in Version 2

Winz-Linux wird aktualisiert

Daniel Kottmair
08.06.2009 Tiny Core ist nun in Version 2.0 verfügbar. Der bereits von DSL (Damn Small Linux) bekannte Hauptentwickler Robert Shingledecker hat die Version 2 offiziell freigegeben.

Bei Tiny Core handelt es sich um ein ultra-minimalistisches Desktop-Linux, das in nur zehn Megabyte passt und dass komplett ins RAM geladen wird. Es basiert auf dem 2.6 Kernel und Busybox, Fltk, sowie Jwm als Windowmanager. Mit Tiny X beinhaltet es sogar einen minimalistischen X-Server. Eine Version ohne X-Server ist auch erhältlich, diese ist nur noch sieben Megabyte groß und trägt den Namen MicroCore Linux.

Da kaum Treiber enthalten sind bietet Tiny Core komfortable Möglichkeiten, das Mini-Linux um genau die Kernelmodule und Software zu erweitern, die man auf der Zielmaschine auch wirklich benötigt. Damit hat man letztendlich das schlankestmögliche System, das in Sachen Platz- und allgemein Ressourcenbedarf in jedem Fall optimaler sein wird als der umgekehrte Ansatz: Abspecken einer normalen Distribution.

Das Changelog zu Version 2.0 findet sich hier.

Ähnliche Artikel

  • Tiny Core 2.8 veröffentlicht
    Mit einem 10 MByte großen System, Kernel 2.6.29.1 und neuen Boot-Optionen kommt das Mini-Linux Tiny Core in Version 2.8.
  • Tiny Core 2.4.1 erschienen
    Der DSL-Hauptentwickler Robert Shingledecker hat eine neue Version seiner Mini-Distribution Tiny Core zum Download freigegeben. Das Release bringt zahlreiche Verbesserungen an der grafischen Oberfläche.
  • Tiny Core Linux 4.1

    Die ressourcenschonende Linux-Distribution Tiny Core ist in Version 4.1 mit aktualisierter Software verfügbar.
  • Version 4.1 mit neuen Optionen

    Die ressourcenschonende Linux-Distribution Tiny Core ist in Version 4.1 mit aktualisierter Software verfügbar.
  • Tiny Core Linux 3.3

    Die minimalistische Linux-Distribution Tiny Core ist in Version 3.3 mit neuen Features und aktualisierter Software erhältlich.

Kommentare

Aktuelle Fragen

Würde gerne openstreetmap.de im Tor-Browser benutzen, oder zu gefährlich?
Wimpy *, 21.08.2017 13:24, 0 Antworten
Im Tor-Netzwerk (Tor-Browser) kann ich https://www.openstreetmap.de/karte.html# nicht nutzen....
Samsung VG-KBD1500 - Bluetooth-Tastatur mit Touchpad mit Xubuntu 16.04.2 LTS
Linux- & BSD-UserGroup im Weserbergland, 16.08.2017 19:16, 0 Antworten
Bin grad mit "meinem Latein am Ende" darum hier mal so in den Raum geworfen. Samsung VG-KBD1500 -...
Tails verbindet nicht mit WLan
Georg Vogel, 30.07.2017 15:06, 5 Antworten
Hallo zusammen! Habe mir von Linux Mint aus einen Tails USB-Stick erstellt. Läuft soweit gut,...
Genivi for Raspberry Pi 3
Sebastian Ortmanns, 28.07.2017 10:37, 1 Antworten
I try to build a Genivi Development Platform for Rasberry Pi 3. But I always get the failures bel...
Bash awk Verständnis-Frage
Josef Federl, 22.07.2017 17:46, 2 Antworten
#!/bin/bash # Skriptdateiname = test.sh spaltennummer=10 wert=zehner awk '{ $'$spaltennummer'...