Leonie kann's

Tine 2.0 mit komplettem Kalender und Mail

Tine 2.0 mit komplettem Kalender und Mail

Mathias Huber
07.08.2009 Das Projekt Tine 2.0 hat die Version 2009/07 seiner webbasierten Groupware fertiggestellt. Das Release mit dem Codenamen Leonie vervollständigt den Funktionsumfang durch Kalender und Mail.

Das neue Kalendermodul kann beliebig viele private und öffentlich Kalender verwalten. Die Berechtigungen lassen sich dabei individuell einstellen. Der Anwender kann neben den Tine-2.0-Usern auch Kontakte aus seinem Adressbuch einladen. Als besonders benutzerfreundliche Eigenschaft heben die Entwickler das Drag & Drop samt Aufziehen von Terminen hervor - der Kalender fühle sich wie eine Desktop-Anwendungen an.

Die Mail-Komponente unterstützt mehrere IMAP-Konten pro Benutzer, bietet erweiterte Filtermöglichkeiten und beherrscht die IMAP-Ordnerverwaltung.

Per Active Sync lassen sich Daten inklusive Terminen und Aufgaben mit Mobilgeräten synchronisieren, auch per Push-Verfahren. Anwendern in Amerika steht das Active-Sync-Modul allerdings nicht zur Verfügung. Als Grund verweisen die Macher auf Patentprobleme in den USA.

Tine 2.0 steht unter der Open-Source-Lizenz AGPLv3, die Entwickler haben eine Demo-Website mit der aktuellen Version bestückt. Daneben steht der PHP-Quelltext auf der Projektseite zum Download als Tarball bereit.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Fernwartung oder wartung im haus
heide marie voigt, 29.06.2015 10:37, 2 Antworten
gerne hätte ich jemanden in Bremen nord, der mir weiter hilft - angebote bitte mit preis HMVoigt
Druckeranschluss DCP-195C
heide marie voigt, 29.06.2015 10:35, 1 Antworten
installiert ist linux ubuntu 15.04 offenbar auch der treiber für den Drucker DCP-195C. Die Konta...
keine arbeitsleiste beim einloggen
heide marie voigt, 27.06.2015 13:31, 0 Antworten
seit der neu-installierung von linux ubuntu 15.04 erscheint die arbeitsleiste rechts oben erst na...
raid platte an linux mint 17.1
andreas schug, 23.06.2015 19:44, 0 Antworten
folgende thematik NAS Iomega Storage Center wird auf einmal nicht mehr im netzwerk erkannt .....
SUSE 13.2 - Probleme mit kmail
kris kelvin, 03.06.2015 13:26, 2 Antworten
Hallo, nach dem Umstieg auf 13.1 hatte ich das Problem, daß kmail extrem langsam reagierte. Nun...