Tiki 5.0 mit Warenkorb und Tabellenkalkulation

Tiki 5.0 mit Warenkorb und Tabellenkalkulation

Gib mir Fünf

Mathias Huber
08.06.2010 Die Open-Source-Webanwendung Tiki, die CMS, Wiki und Groupware in sich vereint, ist in Version 5.0 mit zahlreichen neue Features erhältlich.

Zu den Neuerungen gehört beispielsweise ein virtueller Warenkorb, mit dem die Besucher von Webseiten Waren und Dienstleistungen einkaufen können. Die Blätter der Tabellenkalkulation, die sich in die Seiten einbetten lassen, haben die Entwickler mit Hilfe der Javascript-Bibliothek JQuery neu implementiert. Perspektiven und Workspaces sorgen mit ihrer Berechtigungsstruktur dafür, dass Benutzergruppen ihren eigenen geschützten Bereich beanspruchen können.

Hinter den funktionsreichen Tabellenblättern in Tiki 5.0 steht die Bibliothek JQuery.

Ebenfalls neu ist der Zugriff auf Bilder und andere Dateien per WebDAV. Daneben gibt es ein verfeinerte Bewertungssystem, das beispielsweise für Wikieinträge oder das Bugtracking zum Einsatz kommt. Verbesserungen der Performance, der Internationalisierung sowie neue Skins runden die Release ab. Eine Übersicht der neuen Features bietet eine Wikiseite.

Tiki, nach den neuen Richtlinien des Projekts "Tiki Wiki CMS Groupware" genannt, ist in PHP umgesetzt und unter LGPL 2.1 lizenziert. Version 5.0 steht als Quelltext-Tarball zum Download bereit.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Samsung VG-KBD1500 - Bluetooth-Tastatur mit Touchpad mit Xubuntu 16.04.2 LTS
Linux- & BSD-UserGroup im Weserbergland, 16.08.2017 19:16, 0 Antworten
Bin grad mit "meinem Latein am Ende" darum hier mal so in den Raum geworfen. Samsung VG-KBD1500 -...
Tails verbindet nicht mit WLan
Georg Vogel, 30.07.2017 15:06, 5 Antworten
Hallo zusammen! Habe mir von Linux Mint aus einen Tails USB-Stick erstellt. Läuft soweit gut,...
Genivi for Raspberry Pi 3
Sebastian Ortmanns, 28.07.2017 10:37, 1 Antworten
I try to build a Genivi Development Platform for Rasberry Pi 3. But I always get the failures bel...
Bash awk Verständnis-Frage
Josef Federl, 22.07.2017 17:46, 2 Antworten
#!/bin/bash # Skriptdateiname = test.sh spaltennummer=10 wert=zehner awk '{ $'$spaltennummer'...
Bash - verschachtelte Variablenersetzung, das geht doch eleganter als meine Lösung?
Josef Federl, 18.07.2017 20:24, 3 Antworten
#!/bin/bash #Ziel des Skriptes wird sein die ID zu extrahieren hier nur als Consolentest: root@...