Test Driven Distribtuion Development für Debian

Test Driven Distribtuion Development für Debian

Mehr automatische Tests angeregt

Mathias Huber
08.06.2011
Der finnische Debian-Entwickler Lars Wirzenius regt an, mehr automatische Testverfahren bei der Entwicklung der freien Linux-Distribution einzusetzen.

Derzeit würden bei Debian die meisten Tests manuell durchgeführt, schreibt Wirzenius in einem Blogeintrag. Zudem sei der Releaseprozess verbesserungsfähig, denn Pakete kämen quasi automatisch vom Zweig Unstable nach Testing, wenn sie nicht durch Fehler unangenehm auffielen.

Der finnische Entwickler dagegen würde den Testing-Zweig gerne immer Release-fähig halten, also möglichst fehlerfrei. Daher möchte er an den Übergang von Unstable zu Testing ein standardisiertes Testverfahren setzen. Bei seinen eigenen Softwareprojekten mache er es so und lasse nur in den Hauptzweig seiner Versionskontrolle, was getestet sei.

Wirzenius gibt zu, es sei fast unmöglich, den enormen Debian-Codebestand komplett mit Tests abzudecken. Dennoch sollte es Funktionstests für wichtige Komponenten wie etwa den Installer, SSH, Sudo, Mailversand, Webserver, Samba, NFS und CUPS geben. Das Paketmanagement wird mit den distributionseigenen Tools Lintian und Piuparts geprüft.

Selbstverständlich würde dieses "Test Driven Distribution Development" (TDDD) viel Entwicklungsarbeit verursachen, räumt der Linux-Spezialist ein. Doch immerhin hat er schon ein kleines Systemtest-Tool in Python entwickelt, das als Proof-of-Concept dienen soll. Es wendet Funktionstests auf ein virtuelles Image des aktuellen Entwicklungsstands an.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Linux Mint als Zweitsystem
Wolfgang Robert Luhn, 13.01.2018 19:28, 3 Antworten
Wer kann mir helfen??? Habe einen neuen Laptop mit vorinstaliertem Windows 10 gekauft. Möchte g...
externe soundkarte Kaufempfehlung
lara grafstr , 13.01.2018 10:20, 3 Antworten
Hallo Ich bin auf Suche nach einer externen soundkarte.. Max 150 Euro Die Wiedergabe is...
Prozessor-Sicherheitslücke Meltdown und Spectre
Wimpy *, 06.01.2018 10:45, 2 Antworten
Ich habe heute ein Sicherheitsupdate "ucode-intel" für openSuse 42.3 erhalten. Ist damit das Prob...
LENOVO ideapad320 Touchpad Linux Mint 18
Peter Deppen, 23.12.2017 16:49, 3 Antworten
Hallo, bin Linux Anfänger und habe das Problem, dass das Touchpad auf dem LENOVO ideapad320 mit L...
PClinuxOS
Günter Beckmann, 20.12.2017 09:51, 1 Antworten
Hi, LUC, hat jemand von Euch Erfahrung mit dem in Heft 12/2017 vorgestelletn PClinuxOS? Ich...