Tea 30.0.0 mit Labels

Tea 30.0.0 mit Labels

Editor

Mathias Huber
28.06.2011
Der freie Texteditor Tea ist in Version 30.0.0 mit neuen Features erhältlich.

Zu den Neuerungen gehören Etiketten (Labels), die der Anwender seinem Quelltext hinzufügen kann. Sie dienen zur Navigation durch große Dateien und lassen sich aus dem Menü anspringen. Die Kommentarzeichen, mit denen die Etiketten markiert werden, lassen sich konfigurieren.

Daneben kann der Anwender im Tea-Editor lokale Schriftdateien verwenden, die nicht auf dem Betriebssystem installiert sind. Sie lassen sich als TTF- oder OTF-Dateien der Anwendung hinzufügen, die in "~/.config/tea/userfonts.txt" eine eigenen Fonts-Datenbank führt.

Tea ist in C++ und Qt 4 umgesetzt und unter GPLv3 lizenziert. Der Editor für XML, HTML, Docbook und Latex besitzt einen Dateimanager, Lesezeichen, eine Todo-Liste und unterstützt Vorlagen, Code-Schnipsel und Sitzungen.

Die neue Version 30.0.0 steht auf der Tea-Homepage im Quelltext für Linux/Unix sowie als Windows-Executable zum Download bereit.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Irgend ein Notebook mit Linux Mint - vllt der Dell Latitude 3480???
Universit Freiburg, 26.06.2017 13:51, 3 Antworten
Hey Leute, bin am Verzweifeln weil ich super gerne auf Linux umsteigen würde aber kein Noteboo...
scannen mit LINUXMINT 18.0 - Brother DCP - 195 C
Christoph-J. Walter, 21.06.2017 08:47, 4 Antworten
Seit LM 18.0 kann ich nicht mehr direkt scannen. Obwohl ich die notwendigen Tools von der Brothe...
Anfänger Frage
Klaus Müller, 24.05.2017 14:25, 2 Antworten
Hallo erstmal. Habe von linux nicht so viel erfahrung müsste aber mal ne doofe frage stellen. A...
Knoppix-Live-CD (8.0 LU-Edition) im Uefiboot?
Thomas Weiss, 26.04.2017 20:38, 4 Antworten
Hallo, Da mein Rechner unter Windows 8.1/64Bit ein Soundproblem hat und ich abklären wollte, o...
Grub2 reparieren
Brain Stuff, 26.04.2017 02:04, 7 Antworten
Ein Windows Update hat mir Grub zerschossen ... der Computer startet nicht mehr mit Grub, sondern...