Editor

Tea 30.0.0 mit Labels

Tea 30.0.0 mit Labels

Mathias Huber
28.06.2011
Der freie Texteditor Tea ist in Version 30.0.0 mit neuen Features erhältlich.

Zu den Neuerungen gehören Etiketten (Labels), die der Anwender seinem Quelltext hinzufügen kann. Sie dienen zur Navigation durch große Dateien und lassen sich aus dem Menü anspringen. Die Kommentarzeichen, mit denen die Etiketten markiert werden, lassen sich konfigurieren.

Daneben kann der Anwender im Tea-Editor lokale Schriftdateien verwenden, die nicht auf dem Betriebssystem installiert sind. Sie lassen sich als TTF- oder OTF-Dateien der Anwendung hinzufügen, die in "~/.config/tea/userfonts.txt" eine eigenen Fonts-Datenbank führt.

Tea ist in C++ und Qt 4 umgesetzt und unter GPLv3 lizenziert. Der Editor für XML, HTML, Docbook und Latex besitzt einen Dateimanager, Lesezeichen, eine Todo-Liste und unterstützt Vorlagen, Code-Schnipsel und Sitzungen.

Die neue Version 30.0.0 steht auf der Tea-Homepage im Quelltext für Linux/Unix sowie als Windows-Executable zum Download bereit.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Tails Update
Val Lerie, 11.01.2016 10:51, 0 Antworten
Hallo zusammen, updaten > update Speichern unter > Persistent nicht möglich, mit der Meldung;...
Recoll
Jürgen Heck, 20.12.2015 18:13, 4 Antworten
Wie kann man mit Recoll nach bestimmten Zeichen/Satzzeichen bzw. Zeichenkombinationen suchen, z....
Wings Platinum 4 auf Linux?
Bodo Steguweit, 18.12.2015 11:37, 4 Antworten
Hallo in die Runde ich nutze für meine Diashows Wings Platinum 4 als Diareferent. Arbeite jetzt...
Bandbreite regulieren
Georg Armani, 25.11.2015 16:50, 1 Antworten
Hallo, ich bin ein Neuling in Sachen Linux und hoffe auf Hilfe. Ich habe zwei Windows Rechner...
Windows 10 verhindert LINUX
Hans Wendel, 17.11.2015 17:47, 8 Antworten
Hallo alle, mit einem W10-Laptop (vorher war Win7) wollte ich LINUX ausprobieren. Alles, was ni...