Tea 30.0.0 mit Labels

Tea 30.0.0 mit Labels

Editor

Mathias Huber
28.06.2011
Der freie Texteditor Tea ist in Version 30.0.0 mit neuen Features erhältlich.

Zu den Neuerungen gehören Etiketten (Labels), die der Anwender seinem Quelltext hinzufügen kann. Sie dienen zur Navigation durch große Dateien und lassen sich aus dem Menü anspringen. Die Kommentarzeichen, mit denen die Etiketten markiert werden, lassen sich konfigurieren.

Daneben kann der Anwender im Tea-Editor lokale Schriftdateien verwenden, die nicht auf dem Betriebssystem installiert sind. Sie lassen sich als TTF- oder OTF-Dateien der Anwendung hinzufügen, die in "~/.config/tea/userfonts.txt" eine eigenen Fonts-Datenbank führt.

Tea ist in C++ und Qt 4 umgesetzt und unter GPLv3 lizenziert. Der Editor für XML, HTML, Docbook und Latex besitzt einen Dateimanager, Lesezeichen, eine Todo-Liste und unterstützt Vorlagen, Code-Schnipsel und Sitzungen.

Die neue Version 30.0.0 steht auf der Tea-Homepage im Quelltext für Linux/Unix sowie als Windows-Executable zum Download bereit.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Drucker Epson XP-332 unter ubuntu 14.04 einrichten
Andrea Wagenblast, 30.11.2016 22:07, 2 Antworten
Hallo, habe vergeblich versucht mein Multifunktionsgerät Epson XP-332 als neuen Drucker unter...
Apricity Gnome unter Win 10 via VirtualBox
André Driesel, 30.11.2016 06:28, 2 Antworten
Halo Leute, ich versuche hier schon seit mehreren Tagen Apricity OS Gnome via VirtualBox zum l...
EYE of Gnome
FRank Schubert, 15.11.2016 20:06, 2 Antworten
Hallo, EOG öffnet Fotos nur in der Größenordnung 4000 × 3000 Pixel. Größere Fotos werden nic...
Kamera mit Notebook koppeln
Karl Spiegel, 12.11.2016 15:02, 2 Antworten
Hi, Fotografen ich werde eine SONY alpha 77ii bekommen, und möchte die LifeView-Möglichkeit nu...
Linux auf externe SSD installieren
Roland Seidl, 28.10.2016 20:44, 1 Antworten
Bin mit einem Mac unterwegs. Mac Mini 2012 i7. Würde gerne Linux parallel betreiben. Aber auf e...