Tea 30.0.0 mit Labels

Tea 30.0.0 mit Labels

Editor

Mathias Huber
28.06.2011
Der freie Texteditor Tea ist in Version 30.0.0 mit neuen Features erhältlich.

Zu den Neuerungen gehören Etiketten (Labels), die der Anwender seinem Quelltext hinzufügen kann. Sie dienen zur Navigation durch große Dateien und lassen sich aus dem Menü anspringen. Die Kommentarzeichen, mit denen die Etiketten markiert werden, lassen sich konfigurieren.

Daneben kann der Anwender im Tea-Editor lokale Schriftdateien verwenden, die nicht auf dem Betriebssystem installiert sind. Sie lassen sich als TTF- oder OTF-Dateien der Anwendung hinzufügen, die in "~/.config/tea/userfonts.txt" eine eigenen Fonts-Datenbank führt.

Tea ist in C++ und Qt 4 umgesetzt und unter GPLv3 lizenziert. Der Editor für XML, HTML, Docbook und Latex besitzt einen Dateimanager, Lesezeichen, eine Todo-Liste und unterstützt Vorlagen, Code-Schnipsel und Sitzungen.

Die neue Version 30.0.0 steht auf der Tea-Homepage im Quelltext für Linux/Unix sowie als Windows-Executable zum Download bereit.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

EasyBCD/NeoGrub
Wolfgang Conrad, 17.12.2017 11:40, 0 Antworten
Hallo zusammen, benutze unter Windows 7 den EasyBCD bzw. NEOgrub, um LinuxMint aus einer ISO Dat...
Huawei
Pit Hampelmann, 13.12.2017 11:35, 2 Antworten
Welches Smartphone ist für euch momentan das beste? Sehe ja die Huawei gerade ganz weit vorne. Bi...
Fernstudium Informatik
Joe Cole, 12.12.2017 10:36, 2 Antworten
Hallo! habe früher als ich 13 Jahre angefangen mit HTML und später Java zu programmieren. Weit...
Installation Linux mint auf stick
Reiner Schulz, 10.12.2017 17:34, 3 Antworten
Hallo, ich hab ein ISO-image mit Linux Mint auf einem Stick untergebracht Jetzt kann ich auch...
Canon Maxify 2750 oder ähnlicher Drucker
Hannes Richert, 05.12.2017 20:14, 4 Antworten
Hallo, leider hat Canon mich weiterverwiesen, weil sie Linux nicht supporten.. deshalb hier die...