Tails 2.2 veröffentlicht

Tails 2.2 veröffentlicht

Zweifelhafte DVD-Wiedergabe

Tim Schürmann
09.03.2016 Das Live-System Tails ermöglicht das anonyme Surfen im Internet. Die jetzt veröffentlichte Version 2.2 behebt nicht nur ein paar Fehler, sie ermöglicht auch die Wiedergabe von kopiergeschützten DVDs – was nach deutschem Recht problematisch sein kann.

Zum Lieferumfang von Tails 2.2 gehört auch eine Bibliothek, mit der sich kopiergeschützte DVD-Videos abspielen lassen. In Deutschland ist das Umgehen eines Kopierschutzes jedoch rechtlich verboten.

Tails 2.2 bietet darüber hinaus aber noch weitere Änderungen. So weicht das veraltete Vidalia einem System-Icon, das anzeigt, ob Tor aktiv ist. Darüber hinaus präsentiert das Tool Onion Circuits eine Liste mit allen aufgebauten Tor-Verbindungen.

Des Weiteren können Anwender die Tastenbelegung nicht mehr mit [Alt]+[Umschalt] und [Linke Umschalt]+[Rechte Umschalt] wechseln, sondern nur noch über die Tastenkombination [Meta]+[Space].

Abschließend haben die Entwickler ein paar Fehler korrigiert und zwei mitgelieferte Programme aktualisiert. So liegt der Tor-Browser jetzt in Version 5.3.5 vor, während I2P auf die Version 0.9.24 klettert.

Einen Artikel über Tails gab es zuletzt im LinuxUser 10/2015.

Ähnliche Artikel

  • Tails 1.7 veröffentlicht
    Das Live-System Tails ermöglicht das sichere und anonyme Surfen im Internet. Die Entwickler haben jetzt eine neue Version veröffentlicht, die nehmen zahlreichen Fehlerkorrekturen auch zwei kleine Neuerungen bereithält. Anwender sollte wie immer schnellstmöglich auf die neue Version umsteigen.
  • Tails 1.2.1 veröffentlicht
    Mit dem Live-System Tails lässt sich komfortabel anonym im Internet surfen. Die Distribution ist jetzt in einer neuen Version erschienen, die zahlreiche Fehler und Sicherheitslücken behebt. Die Macher raten zu einer schnellstmöglichen Aktualisierung.
  • Distribution für anonymes Surfen aktualisiert Software
    Die neue Version der Distribution zum anonymen und sicheren Surfen im Internet behebt einige Fehler und liefert zwei Programme in aktualisierten Versionen aus. Die Macher der Distribution raten daher Anwendern, möglichst schnell auf Tails 2.5 umzusteigen.
  • Tails 1.4 veröffentlicht
    Die Macher des The Amnesic Incognito Live System (kurz Tails) haben eine neue Version ihrer Distribution zum anonymen Surfen veröffentlicht. Neben gestopften Sicherheitslücken kommt jetzt der Tor Browser 4.5 zum Einsatz.
  • Tails 2.0 veröffentlicht
    Das Live-System Tails verspricht anonymes und sicheres Surfen im Internet. Nach einer längeren Testphase ist jetzt endlich die Version 2.0 erschienen, die Gnome 3.14 und Debian 8 nutzt. Auf Anwender warten aber noch weitere Änderungen.

Kommentare
learning more on this topic
depan depan, Freitag, 18. März 2016 12:16:56
Ein/Ausklappen

Thanks for taking the time to discuss this, I feel about it and love learning more on this topic. http://clemshellhole.com


Bewertung: 188 Punkte bei 24 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Aktuelle Fragen

NOKIA N900 einziges Linux-Smartphone? Kein Support mehr
Wimpy *, 28.08.2016 11:09, 1 Antworten
Ich habe seit vielen Jahren ein Nokia N900 mit Maemo-Linux. Es funktioniert einwandfrei, aber ich...
Scannen nicht möglich
Werner Hahn, 19.08.2016 22:33, 3 Antworten
Laptop DELL Latitude E6510 mit Ubuntu 16,04, Canon Pixma MG5450. Das Drucken funktioniert, Scann...
Wie kann man das berichtigen
Udo Muelle, 17.07.2016 20:39, 1 Antworten
Fehlschlag beim Holen von http://extra.linuxmint.com/dists/rosa/main/binary-i386/Packages Hash-S...
Installation Genimotion
Horst Müller, 15.07.2016 17:00, 1 Antworten
Hallo, ich kann Genimotion nicht installieren. Folgende Fehlermeldung habe ich beim Aufruf erh...
Probleme beim Hochfahren der Terastaion 5400 mit Unix-Distrib
Sheldon Cooper, 10.07.2016 09:32, 0 Antworten
Hallo ihr lieben, habe seit zwei Tagen das Problem, das das NAS (Raid5) nicht mehr sauber hoch...