Tails 1.6 erschienen

Tails 1.6 erschienen

Verbesserte Sicherheit

Tim Schürmann
23.09.2015 Das auf das anonyme Surfen im Internet spezialisierte Live-System Tails ist in einer neuen Version erschienen. Sie behebt vor allem mehrere Sicherheitslücken, weshalb Nutzer möglichst schnell auf die neue Version 1.6 umsteigen sollten.

Die Version 1.6 geht vor allem ein Problem mit dem sogenannten MAC Adress Spoofing an. Sollte das fehlschlagen und sich die entsprechende Netzwerkschnittstelle nicht deaktivieren lassen, schaltet Tails jetzt das komplette Netzwerk aus. Darüber hinaus erhalten Anwender eine Meldung, wenn das MAC Adress Spoofing Netzwerkprobleme hervorruft.

Des Weiteren haben die Entwickler den in Tails mitgelieferten Tor-Browser auf Version 5.0.3 aktualisiert. Als Grundlage dient dabei Firefox in der Version 38.3.0 ESR. I2P liegt in Version 0.9.22 bei und aktiviert sein AppArmor-Profil.

Sämtliche Änderungen listen die Ankündigung sowie detaillierter das Changelog auf. Die gestopften Sicherheitslücken verrät eine eigene Seite. Ein Artikel zu Tails findet sich im aktuellen LinuxUser 10/2015.

Ähnliche Artikel

  • Tails 1.4 veröffentlicht
    Die Macher des The Amnesic Incognito Live System (kurz Tails) haben eine neue Version ihrer Distribution zum anonymen Surfen veröffentlicht. Neben gestopften Sicherheitslücken kommt jetzt der Tor Browser 4.5 zum Einsatz.
  • Tails 1.2.1 veröffentlicht
    Mit dem Live-System Tails lässt sich komfortabel anonym im Internet surfen. Die Distribution ist jetzt in einer neuen Version erschienen, die zahlreiche Fehler und Sicherheitslücken behebt. Die Macher raten zu einer schnellstmöglichen Aktualisierung.
  • Distribution Tails stopft Sicherheitslücken und aktualisiert Software
    Mit Tails sollen Anwender anonym und sicher im Internet surfen. Die jetzt freigegebene Version 3.2 stopft vor allem einige Sicherheitslücken, weshalb Anwender möglichst schnell umsteigen sollten.
  • Neue Tails-Version schließt Sicherheitslücken und aktualisiert Software
    Mit der Distribution Tails sollen Nutzer anonym und sicher im Internet surfen. Die jetzt freigegebene Version 3.1 aktualisiert unter anderem den Browser und den Kernel. Anwender sollten schnellstmöglich auf die neue Version umsteigen.
  • Tails 1.7 veröffentlicht
    Das Live-System Tails ermöglicht das sichere und anonyme Surfen im Internet. Die Entwickler haben jetzt eine neue Version veröffentlicht, die nehmen zahlreichen Fehlerkorrekturen auch zwei kleine Neuerungen bereithält. Anwender sollte wie immer schnellstmöglich auf die neue Version umsteigen.

Kommentare

Aktuelle Fragen

Broadcom Adapter 802.11n nachinstallieren
Thomas Mengel, 31.10.2017 20:06, 2 Antworten
Hallo, kann man nachträglich auf einer Liveversion, MX Linux auf einem USB-Stick, nachträglich...
RUN fsck Manually / Stromausfall
Arno Krug, 29.10.2017 12:51, 1 Antworten
Hallo, nach Absturz des Rechners aufgrund fehlendem Stroms startet Linux nicht mehr wie gewohn...
source.list öffnet sich nicht
sebastian reimann, 27.10.2017 09:32, 2 Antworten
hallo Zusammen Ich habe das problem Das ich meine source.list nicht öffnen kann weiß vlt jemman...
Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 6 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...