Tails 1.6 erschienen

Tails 1.6 erschienen

Verbesserte Sicherheit

Tim Schürmann
23.09.2015 Das auf das anonyme Surfen im Internet spezialisierte Live-System Tails ist in einer neuen Version erschienen. Sie behebt vor allem mehrere Sicherheitslücken, weshalb Nutzer möglichst schnell auf die neue Version 1.6 umsteigen sollten.

Die Version 1.6 geht vor allem ein Problem mit dem sogenannten MAC Adress Spoofing an. Sollte das fehlschlagen und sich die entsprechende Netzwerkschnittstelle nicht deaktivieren lassen, schaltet Tails jetzt das komplette Netzwerk aus. Darüber hinaus erhalten Anwender eine Meldung, wenn das MAC Adress Spoofing Netzwerkprobleme hervorruft.

Des Weiteren haben die Entwickler den in Tails mitgelieferten Tor-Browser auf Version 5.0.3 aktualisiert. Als Grundlage dient dabei Firefox in der Version 38.3.0 ESR. I2P liegt in Version 0.9.22 bei und aktiviert sein AppArmor-Profil.

Sämtliche Änderungen listen die Ankündigung sowie detaillierter das Changelog auf. Die gestopften Sicherheitslücken verrät eine eigene Seite. Ein Artikel zu Tails findet sich im aktuellen LinuxUser 10/2015.

Ähnliche Artikel

  • Tails 1.4 veröffentlicht
    Die Macher des The Amnesic Incognito Live System (kurz Tails) haben eine neue Version ihrer Distribution zum anonymen Surfen veröffentlicht. Neben gestopften Sicherheitslücken kommt jetzt der Tor Browser 4.5 zum Einsatz.
  • Tails 1.2.1 veröffentlicht
    Mit dem Live-System Tails lässt sich komfortabel anonym im Internet surfen. Die Distribution ist jetzt in einer neuen Version erschienen, die zahlreiche Fehler und Sicherheitslücken behebt. Die Macher raten zu einer schnellstmöglichen Aktualisierung.
  • Distribution Tails stopft Sicherheitslücken und aktualisiert Software
    Mit Tails sollen Anwender anonym und sicher im Internet surfen. Die jetzt freigegebene Version 3.2 stopft vor allem einige Sicherheitslücken, weshalb Anwender möglichst schnell umsteigen sollten.
  • Neue Tails-Version schließt Sicherheitslücken und aktualisiert Software
    Mit der Distribution Tails sollen Nutzer anonym und sicher im Internet surfen. Die jetzt freigegebene Version 3.1 aktualisiert unter anderem den Browser und den Kernel. Anwender sollten schnellstmöglich auf die neue Version umsteigen.
  • Tails 1.7 veröffentlicht
    Das Live-System Tails ermöglicht das sichere und anonyme Surfen im Internet. Die Entwickler haben jetzt eine neue Version veröffentlicht, die nehmen zahlreichen Fehlerkorrekturen auch zwei kleine Neuerungen bereithält. Anwender sollte wie immer schnellstmöglich auf die neue Version umsteigen.

Kommentare

Aktuelle Fragen

Linux Mint als Zweitsystem
Wolfgang Robert Luhn, 13.01.2018 19:28, 1 Antworten
Wer kann mir helfen??? Habe einen neuen Laptop mit vorinstaliertem Windows 10 gekauft. Möchte g...
externe soundkarte Kaufempfehlung
lara grafstr , 13.01.2018 10:20, 3 Antworten
Hallo Ich bin auf Suche nach einer externen soundkarte.. Max 150 Euro Die Wiedergabe is...
Prozessor-Sicherheitslücke Meltdown und Spectre
Wimpy *, 06.01.2018 10:45, 2 Antworten
Ich habe heute ein Sicherheitsupdate "ucode-intel" für openSuse 42.3 erhalten. Ist damit das Prob...
LENOVO ideapad320 Touchpad Linux Mint 18
Peter Deppen, 23.12.2017 16:49, 3 Antworten
Hallo, bin Linux Anfänger und habe das Problem, dass das Touchpad auf dem LENOVO ideapad320 mit L...
PClinuxOS
Günter Beckmann, 20.12.2017 09:51, 1 Antworten
Hi, LUC, hat jemand von Euch Erfahrung mit dem in Heft 12/2017 vorgestelletn PClinuxOS? Ich...