Tails 1.4 veröffentlicht

Tails 1.4 veröffentlicht

Mit verbessertem Browser

Tim Schürmann
13.05.2015 Die Macher des The Amnesic Incognito Live System (kurz Tails) haben eine neue Version ihrer Distribution zum anonymen Surfen veröffentlicht. Neben gestopften Sicherheitslücken kommt jetzt der Tor Browser 4.5 zum Einsatz.

Dieser bietet einen neuen „Security Slider“, über den Anwender komfortabel verschiedene Browser-Funktionen abschalten können – wie etwa JavaScript. Standardmäßig steht der Regler auf „low“ und somit der sichersten Einstellung. Des Weiteren schützt der Tor Browser 4.5 jetzt besser vor Tracking durch Dritte. Als Standardsuchmaschine ist Disconnect eingetragen, die wiederum auf die Dienste von Google zurückgreift.

Das „Tails OpenPGP Applet“ bietet jetzt einen Shortcut zum Gedit Texteditor an. Das Tool Paperkey erlaubt zudem, die geheimen OpenPGP-Schlüssel auf Papier auszudrucken. Da passt es gut, dass Tails 1.4 weitere Drucker unterstützt (über das Paket „printer-driver-gutenprint“).

Abschließend gab es zahlreiche Aktualisierungen. So kommt Tor in Version 0.2.6.7 zum Einsatz, während I2P auf die Version 0.9.19 kletterte. Da die Entwickler auch zahlreiche Sicherheitslücken geschlossen haben, sollten Anwender möglichst schnell auf Tails 1.4 wechseln. Sämtliche Änderungen listet die offizielle Ankündigung auf.

Ähnliche Artikel

  • Neue Tails-Version schließt Sicherheitslücken und aktualisiert Software
    Mit der Distribution Tails sollen Nutzer anonym und sicher im Internet surfen. Die jetzt freigegebene Version 3.1 aktualisiert unter anderem den Browser und den Kernel. Anwender sollten schnellstmöglich auf die neue Version umsteigen.
  • Tails 1.6 erschienen
    Das auf das anonyme Surfen im Internet spezialisierte Live-System Tails ist in einer neuen Version erschienen. Sie behebt vor allem mehrere Sicherheitslücken, weshalb Nutzer möglichst schnell auf die neue Version 1.6 umsteigen sollten.
  • Tails 1.2.1 veröffentlicht
    Mit dem Live-System Tails lässt sich komfortabel anonym im Internet surfen. Die Distribution ist jetzt in einer neuen Version erschienen, die zahlreiche Fehler und Sicherheitslücken behebt. Die Macher raten zu einer schnellstmöglichen Aktualisierung.
  • Distribution Tails stopft Sicherheitslücken und aktualisiert Software
    Mit Tails sollen Anwender anonym und sicher im Internet surfen. Die jetzt freigegebene Version 3.2 stopft vor allem einige Sicherheitslücken, weshalb Anwender möglichst schnell umsteigen sollten.
  • Tails 2.3 veröffentlicht
    Die beliebte Distribution zum anonymen und sicheren Surfen im Internet liegt in einer neuen Version vor. Die Entwickler haben in Tails vor allem die Software aktualisiert, ein paar Fehler behoben und zahlreiche Sicherheitsprobleme gelöst.

Kommentare

Aktuelle Fragen

Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 2 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...
Backup mit KUP unter Suse 42.3
Horst Schwarz, 24.09.2017 13:16, 3 Antworten
Ich möchte auch wieder unter Suse 42.3 mit Kup meine Backup durchführen. Eine Installationsmöglic...
kein foto, etc. upload möglich, wo liegt mein fehler?
kerstin brums, 17.09.2017 22:08, 5 Antworten
moin, zum erstellen einer einfachen wordpress website kann ich keine fotos uploaden. vom rechne...
Arch Linux Netzwerkkonfigurationen
Franziska Schley, 15.09.2017 18:04, 0 Antworten
Moin liebe Linux community, ich habe momentan Probleme mit der Einstellung des Lan/Wlan in Arc...