Tablet-PC mit openSUSE findet nicht genügend Unterstützer

Tablet-PC mit openSUSE findet nicht genügend Unterstützer

openSUSE-Tablet nicht finanziert

Tim Schürmann
10.01.2017 Im letzten Jahr sammelte der Hardware-Hersteller MJ Technology auf der Plattform Indiegogo Geld für die Produktion eines Tablet-PCs mit openSUSE. Die erforderlichen 100.000 Dollar kamen nicht einmal ansatzweise zusammen, dennoch wollen die Entwickler weitermachen.

Gerade einmal 6.864 Dollar kamen zusammen, das sind nur rund 7 Prozent der benötigten Summe. MJ Technology wollte mehrere verschiedene „Warrior“ getaufte Tablet-PCs mit 10,1-Zoll-Bildschirm herausbringen. Anwender sollten wahlweise Windows oder openSUSE Leap booten können. MJ Technology hatte sogar den Segen des openSUSE-Projekts.

Die Entwickler des Tablets haben sich mittlerweile auf ihrer Facebook-Seite zu Wort gemeldet. Demnach hätten sie die Weihnachtsferien damit verbracht auszuspannen und sich neu zu sammeln. In den nächsten Wochen möchte man die Anstrengungen verdoppeln, um doch noch das Tablet herauszubringen. Weitere Informationen dazu gibt es allerdings noch nicht.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Broadcom Adapter 802.11n nachinstallieren
Thomas Mengel, 31.10.2017 20:06, 2 Antworten
Hallo, kann man nachträglich auf einer Liveversion, MX Linux auf einem USB-Stick, nachträglich...
RUN fsck Manually / Stromausfall
Arno Krug, 29.10.2017 12:51, 1 Antworten
Hallo, nach Absturz des Rechners aufgrund fehlendem Stroms startet Linux nicht mehr wie gewohn...
source.list öffnet sich nicht
sebastian reimann, 27.10.2017 09:32, 2 Antworten
hallo Zusammen Ich habe das problem Das ich meine source.list nicht öffnen kann weiß vlt jemman...
Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 6 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...