TORCS World Championship 2012

TORCS World Championship 2012

Programmgesteuerte Rennautos am Start

Markus Feilner
26.01.2012
Auch 2012 veranstaltet das TORCS-Team eine Endurance-Weltmeisterschaft für KI-Programmierer und Open-Source-Rennsport-Enthusiasten.

Wie der Entwickler Bernhard Wymann bekannt gab, können sich Interessierte ab sofort für den Ausdauer-Wettbewerb anmelden. Informationen zu einer ersten Test-Championship sind bereits verfügbar, für das Event selbst finden Teilnehmer alle relevanten Daten hier. die Anmeldung läuft vom 26. Januar bis zum 14. November, die Rennen selbst im Zeitraum vom 25. April bis zum 20. November. Dabei müssen die von den Teilnehmern programmierten Racing Bots (kleine KI-Programme, die die virtuellen Rennwagen steuern) sich nacheinander auf zehn Rennstrecken beweisen.

Ein TORCS-Client im Renneinsatz

Für den Championship Modus haben die Entwickler die TORCS-Version 1.3.2 ausgewählt und ein paar Modifikationen eingebaut: So erhält der im Klassement führende Wagen einen Malus beim Windschatten, insgesamt wurde die Haftung beim Seitwärts-Driften reduziert und ein neuer Wagen sei verfügbar.

Durchs australische Outback mit TORCS.

TORCS (The Opensource Racing Car Simultation) ist ein freies Rennspiel, das in den meisten Distributionen enthalten ist und dem Anwender viele Möglichkeiten der Anpassung gibt. Neue Strecken, Fahrzeuge und Trackside Objects lassen sich mit freien Programmen oder einfachen Texteditoren erschaffen. Für die am Projekt beteiligten Universitäten besteht der Reiz zum einen in der möglichst realitätsnahen Simulation, andererseits an der Erforschung der KI-Funktionen bei den vom Computer gesteuerten Fahrzeugen. Zwar kann TORCS nicht mit Grafik und Effekten kommerzieller Rennspiele mithalten, die Programmierung eigener Bots macht das Spiel jedoch auch für Programmierer interessant und liefert einen guten Einstieg in die Künstliche-Intelligenz-Forschung (Ein Artikel im Linux-Magazin beschreibt die Programmierung eines eigenen Bots).

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Welche Drucker sind Linux-mint kompatibel?
Johannes Nacke, 20.05.2016 07:32, 4 Antworten
Hallo Ihr Lieben, ich bitte um mitteilung welche Drucker Kompatibel sind mit Linux-Mint. LG Joh...
MS LifeCam HD-5000 an Debian
Kay Michael, 13.04.2016 22:55, 0 Antworten
Hallo, ich versuche die oben erwähnte Cam an einem Thin Client mit Debian zu betreiben. Linux...
Import von Evolution nach KMail erzeugt nur leere Ordner
Klaus-Christian Falkner, 06.04.2016 12:57, 3 Antworten
Hallo, da ich vor einiger Zeit von Ubuntu auf Kubuntu umgestiegen bin, würde ich gerne meine E...
Sophos lässt sich nicht unter Lubuntu installieren
Chrstina Turm, 30.03.2016 20:56, 3 Antworten
Hi Leute, habe mir vor paar Tagen auf ein Notebook, das ohne Linux ausgedient hätte, Linux dr...
Novell Client auf Raspbian
Chris Baum, 16.03.2016 15:13, 3 Antworten
Hallo Community, ich hätte eine Frage, und zwar geht es um folgendes: Ich möchte eine Datei...