Rotes Tuch

TOR-Pakete für Red-Flag-Linux

TOR-Pakete für Red-Flag-Linux

Kristian Kißling
09.06.2009 Das TOR-Projekt bietet RPM-Pakete für die chinesische Distribution Red Flag an. So können Nutzer von Internet-Cafés gegebenenfalls die Zensur umgehen.

Wie wir vor einiger Zeit berichteten, müssen chinesische Internet-Cafés in Nanchang (und womöglich auch in anderen Städten) zukünftig Red Flag Linux nutzen - selbst wenn sie eine Lizenz für Windows vorweisen können. Die Befürchtung steht im Raum, dass die chinesische Regierung die Linux-Distributionen mit einer Hintertür betreibt, denn Red Flag Linux wird in China hergestellt.

Das Anonymisierungsprojekt TOR hat nun auf die Situation regiert und bietet RPM-Pakete für TOR an. Man habe zwar noch keine offizielle Bestätigung für den Einsatz von Red Flag in den Internet-Cafés, stelle aber - auch auf Anfrage anderer Anwender - Pakete zum Testen bereit, schreibt der Benutzer Phobos im Blog des TOR-Projekts. Diese basieren auf der Version 0.2.1.15-rc und verfügen über Signaturen und Prüfsummen. Der Betreiber des Blogs bittet Red-Flag-Nutzer darum, die Pakete zu testen und Feedback zu geben.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Fernwartung oder wartung im haus
heide marie voigt, 29.06.2015 10:37, 0 Antworten
gerne hätte ich jemanden in Bremen nord, der mir weiter hilft - angebote bitte mit preis HMVoigt
Druckeranschluss DCP-195C
heide marie voigt, 29.06.2015 10:35, 1 Antworten
installiert ist linux ubuntu 15.04 offenbar auch der treiber für den Drucker DCP-195C. Die Konta...
keine arbeitsleiste beim einloggen
heide marie voigt, 27.06.2015 13:31, 0 Antworten
seit der neu-installierung von linux ubuntu 15.04 erscheint die arbeitsleiste rechts oben erst na...
raid platte an linux mint 17.1
andreas schug, 23.06.2015 19:44, 0 Antworten
folgende thematik NAS Iomega Storage Center wird auf einmal nicht mehr im netzwerk erkannt .....
SUSE 13.2 - Probleme mit kmail
kris kelvin, 03.06.2015 13:26, 2 Antworten
Hallo, nach dem Umstieg auf 13.1 hatte ich das Problem, daß kmail extrem langsam reagierte. Nun...