TOR-Pakete für Red-Flag-Linux

TOR-Pakete für Red-Flag-Linux

Rotes Tuch

Kristian Kißling
09.06.2009 Das TOR-Projekt bietet RPM-Pakete für die chinesische Distribution Red Flag an. So können Nutzer von Internet-Cafés gegebenenfalls die Zensur umgehen.

Wie wir vor einiger Zeit berichteten, müssen chinesische Internet-Cafés in Nanchang (und womöglich auch in anderen Städten) zukünftig Red Flag Linux nutzen - selbst wenn sie eine Lizenz für Windows vorweisen können. Die Befürchtung steht im Raum, dass die chinesische Regierung die Linux-Distributionen mit einer Hintertür betreibt, denn Red Flag Linux wird in China hergestellt.

Das Anonymisierungsprojekt TOR hat nun auf die Situation regiert und bietet RPM-Pakete für TOR an. Man habe zwar noch keine offizielle Bestätigung für den Einsatz von Red Flag in den Internet-Cafés, stelle aber - auch auf Anfrage anderer Anwender - Pakete zum Testen bereit, schreibt der Benutzer Phobos im Blog des TOR-Projekts. Diese basieren auf der Version 0.2.1.15-rc und verfügen über Signaturen und Prüfsummen. Der Betreiber des Blogs bittet Red-Flag-Nutzer darum, die Pakete zu testen und Feedback zu geben.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Mit Firewire Videos improtieren?
Werner Hahn, 09.06.2016 11:06, 5 Antworten
Ich besitze den Camcorder Panasonic NV-GS330, bei dem die Videos in guter Qualität nur über den 4...
lidl internetstick für linux mint
rolf meyer, 04.06.2016 14:17, 3 Antworten
hallo zusammen ich benötige eure hilfe habe einen lidl-internetstick möchte ihn auf linux mint i...
thema ändern
a b, 29.05.2016 16:34, 0 Antworten
Hallo Linuxer zuerst alle eine schönen Sonntag, bevor ich meine Frage stelle. Ich habe Ubuntu 1...
Ideenwettbewerb
G.-P. Möller, 28.05.2016 10:57, 0 Antworten
Liebe User, im Rahmen eines großen Forschungsprojekts am Lehrstuhl für Technologie- und Innova...
Welche Drucker sind Linux-mint kompatibel?
Johannes Nacke, 20.05.2016 07:32, 6 Antworten
Hallo Ihr Lieben, ich bitte um mitteilung welche Drucker Kompatibel sind mit Linux-Mint. LG Joh...