Syslinux in Version 3.80

Saniphoto, Fotolia.de
Saniphoto, Fotolia.de

Bootloader reloaded

Kristian Kißling
05.05.2009 Weniger Fehler und eine etwas andere Struktur: H. Peter Anvins Bootloader Syslinux erhöht auf Version 3.80.

Syslinux bringt eine Reihe von Bootloadern mit, um Linux-Systeme zu booten. Mit von der Partie ist etwa ISOLINUX, das ISO-9660-Dateisysteme lädt. Das ebenfalls integrierte PXELINUX erlaubt es, einen Rechner von einem Image zu booten, das ein Server im Netzwerk anbietet.

Nun gibt es Syslinux in einer neuen Version 3.80, die einige Fehler beseitigt und die Struktur des Bootloaders etwas ändert. So haben die Entwickler um Peter H. Anvin die Shuffler Engine und ihre API überarbeitet und die Multiboot-Module (mboot.c32) neu geschrieben. ISOLINUX kommt nun mit umfangreichen ISO-9660-Verzeichnissen zurecht. Der Bootloader unterstützt jetzt auch Abbilddateien mit einem Umfang von mehr als 2 GByte. Neu dabei ist ein Poweroff-Modul für APM.

Detailliertere Informationen zu den Änderungen bietet das Changelog an, mehr zum Projekt steht im Wiki auf der Webseite.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Broadcom Adapter 802.11n nachinstallieren
Thomas Mengel, 31.10.2017 20:06, 2 Antworten
Hallo, kann man nachträglich auf einer Liveversion, MX Linux auf einem USB-Stick, nachträglich...
RUN fsck Manually / Stromausfall
Arno Krug, 29.10.2017 12:51, 1 Antworten
Hallo, nach Absturz des Rechners aufgrund fehlendem Stroms startet Linux nicht mehr wie gewohn...
source.list öffnet sich nicht
sebastian reimann, 27.10.2017 09:32, 2 Antworten
hallo Zusammen Ich habe das problem Das ich meine source.list nicht öffnen kann weiß vlt jemman...
Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 6 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...