Suse Studio im Test

Suse Studio im Test

Klick & Run Distro

Marcel Hilzinger
26.02.2009 Hinter dem Namen Suse Studio verbirgt sich eine webbasierte Anwendung, die nach einigen Klicks ein fertiges Abbild für CDs, USB-Sticks oder VMware ausspuckt.

Das Online-Angebot von Novell wendet sich vor allem an unabhängige Softwarehersteller (ISV), die damit virtuelle Appliances ihrer Software erstellen sollen, beispielsweise als Muster für ihre Kunden. Novels Technik-Stratege Nat Friedman: "Dieses Verfahren ist weniger fehleranfällig als die Installation durch den Endanwender." Der Novell-Mann betont noch einen weiteren Vorteil: "Per Suse Studio können die Softwarehersteller mit uns kooperieren, ohne auch nur zum Telefon zu greifen." Als Basis des Systembaukastens dient derzeit Opensuse in Version 11.1.

Mathias Huber von Linux-Magazin Online hat sich das Studio näher angeschaut und einen Artikel zum Suse Studio veröffentlicht. Er zeigt alle Arbeitsschritte von der Auswahl eines Basissystems über die Konfiguration bis zum Build und dem Online-Testlauf des maßgeschneiderten Suse-Images.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Broadcom Adapter 802.11n nachinstallieren
Thomas Mengel, 31.10.2017 20:06, 2 Antworten
Hallo, kann man nachträglich auf einer Liveversion, MX Linux auf einem USB-Stick, nachträglich...
RUN fsck Manually / Stromausfall
Arno Krug, 29.10.2017 12:51, 1 Antworten
Hallo, nach Absturz des Rechners aufgrund fehlendem Stroms startet Linux nicht mehr wie gewohn...
source.list öffnet sich nicht
sebastian reimann, 27.10.2017 09:32, 2 Antworten
hallo Zusammen Ich habe das problem Das ich meine source.list nicht öffnen kann weiß vlt jemman...
Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 6 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...