Support-Ende von openSUSE 12.2 und Ubuntu 13.04

Support-Ende von openSUSE 12.2 und Ubuntu 13.04

Ende Gelände

Tim Schürmann
29.01.2014 Bereits am Montag endete die Unterstützung von openSUSE 12.2 und Ubuntu 13.04. Beide Distributionen erhalten keine weiteren Updates mehr, ihre Macher empfehlen den Umstieg auf eine aktuellere Version.

openSUSE 12.2 hat seine letzte Aktualisierung am 27. Januar erhalten. Das teilte Benjamin Brunner vom Maintenance- und Security-Team auf der Mailingliste mit. Man habe damit die Distribution insgesamt 17 Monate lang gepflegt.

Ebenfalls seit Montag erhält auch Ubuntu 13.04 keine Aktualisierungen mehr. Die Version 13.04 ist damit die erste Ubuntu-Version, die nur insgesamt 9 Monate von Canonical mit Updates versorgt wurde. Anwendern empfiehlt Canonical auf die Version 13.10 umzusteigen.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Drucker Epson XP-332 unter ubuntu 14.04 einrichten
Andrea Wagenblast, 30.11.2016 22:07, 2 Antworten
Hallo, habe vergeblich versucht mein Multifunktionsgerät Epson XP-332 als neuen Drucker unter...
Apricity Gnome unter Win 10 via VirtualBox
André Driesel, 30.11.2016 06:28, 2 Antworten
Halo Leute, ich versuche hier schon seit mehreren Tagen Apricity OS Gnome via VirtualBox zum l...
EYE of Gnome
FRank Schubert, 15.11.2016 20:06, 2 Antworten
Hallo, EOG öffnet Fotos nur in der Größenordnung 4000 × 3000 Pixel. Größere Fotos werden nic...
Kamera mit Notebook koppeln
Karl Spiegel, 12.11.2016 15:02, 2 Antworten
Hi, Fotografen ich werde eine SONY alpha 77ii bekommen, und möchte die LifeView-Möglichkeit nu...
Linux auf externe SSD installieren
Roland Seidl, 28.10.2016 20:44, 1 Antworten
Bin mit einem Mac unterwegs. Mac Mini 2012 i7. Würde gerne Linux parallel betreiben. Aber auf e...