Grub 2.00 zieht in Super Grub Disk ein

Super Grub2 Disk

Super Grub2 Disk

Oliver Frommel
06.07.2012
Das Live-System Super Grub Disk, das sich zur Wiederherstellung kaputter Bootloader eignet, verwendet in der aktuellen Betaversion die neueste Grub-Release.

Die Super Grub Disk ist mit dem Support von Grub 2.00 nun als Super Grub2 Disk verfügbar. Die Super Grub2 Disk kann allerdings nicht, wie noch der Vorgänger, den Master Boot Record einer Partition oder Festplatte direkt schreiben und somit kaputte Bootloader reparieren. Stattdessen muss die Neuinstallation des Bootloaders vom einem System ausgeführt wurde, das mit der Super Grub2 Disk gebootet wurde.

Die Super Grub2 Disk kann im Gegensatz zum Vorgänger auch Mac OS X sowie Systeme von USB-Stick booten. Linux-Installationen mit LVM und RAID sind ebenfalls unterstützt. Neu in der aktuellen Beta-Version ist außerdem der Support für BSD- und Sunpc-Partitionstabellen.

Mehr Informationen sind auf der Homepage der Super Grub2 Disk zu finden.

(Diese Meldung stammt vom Magazin Admin)

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

MS LifeCam HD-5000 an Debian
Kay Michael, 13.04.2016 22:55, 0 Antworten
Hallo, ich versuche die oben erwähnte Cam an einem Thin Client mit Debian zu betreiben. Linux...
Import von Evolution nach KMail erzeugt nur leere Ordner
Klaus-Christian Falkner, 06.04.2016 12:57, 2 Antworten
Hallo, da ich vor einiger Zeit von Ubuntu auf Kubuntu umgestiegen bin, würde ich gerne meine E...
Sophos lässt sich nicht unter Lubuntu installieren
Chrstina Turm, 30.03.2016 20:56, 3 Antworten
Hi Leute, habe mir vor paar Tagen auf ein Notebook, das ohne Linux ausgedient hätte, Linux dr...
Novell Client auf Raspbian
Chris Baum, 16.03.2016 15:13, 3 Antworten
Hallo Community, ich hätte eine Frage, und zwar geht es um folgendes: Ich möchte eine Datei...
Pantheon konfigurieren (eOS)
John Smith, 16.03.2016 13:50, 0 Antworten
Hallo ins Forum, ich bin neu in der Linuxwelt und fühle mich bereits sehr wohl. Mein neues Sys...