Sun stellt Lightweight UI Toolkit unter die GPL

Sun stellt Lightweight UI Toolkit unter die GPL

Ulrich Bantle
19.08.2008

Drei Monate nach der Ankündigung auf der Hausmesse Java One hat Sun Microsystems den Worten Taten folgen lassen und das Lightweight UI Toolkit (LWUIT) unter GPLv2 veröffentlicht. Das Toolkit ist für Java-ME-Anwendungen gedacht.

Der User-Interface-Bausatz hat in den drei Monaten Wartezeit auf die Open-Source-Ausgabe laut Sun-Technologe Terence Barr einen Run erlebt. Shai Almog und Chen Fishbein, die Initiatoren des LWUIT-Projekts haben zwei Code-Updates beigesteuert. Viele Entwickler von Anwendungen für Mobilgeräte und auch Firmen hätten sich zum Einsatz von LWUIT entschlossen, berichtet Barr.

Das Entwickler-Framework ist nach Barrs Überzeugung weit mehr als eine Ansammlung von Werkzeugen zum Bau von Benutzeroberflächen. Insbesondere sollen Entwickler damit ihre Java-ME-Anwendungen für eine Vielzahl von Geräten anpassen können. Den Download gibt es beim LWUIT-Projekt.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

eeepc 1005HA externer sound Ausgang geht nicht
Dieter Drewanz, 18.03.2015 15:00, 0 Antworten
Hallo LC, nach dem Update () funktioniert unter KDE der externe Soundausgang an der Klinkenbuc...
AceCad DigiMemo A 402
Dr. Ulrich Andree, 15.03.2015 17:38, 2 Antworten
Moin zusammen, ich habe mir den elektronischen Notizblock "AceCad DigiMemo A 402" zugelegt und m...
Start-Job behindert Bootvorgang, Suse 13.2, KDE,
Wimpy *, 20.02.2015 10:32, 4 Antworten
Beim Bootvorgang ist ein Timeout von 1 Min 30 Sec. weil eine Partition sdb1 gesucht und nicht gef...
Konfiguration RAID 1 mit 2 SSDs: Performance?
Markus Mertens, 16.02.2015 10:02, 6 Antworten
Hallo! Ich möchte bei einer Workstation (2x Xeon E5-2687Wv3, 256GB RAM) 2 SATA-SSDs (512GB) al...
Treiber für Canon Laserbase MF5650
Sven Bremer, 10.02.2015 09:46, 1 Antworten
Hallo ich weiß mittlerweile das Canon nicht der beste Drucker für ein Linux System ist. Trotzd...