SuSE 9.3, Synaptic und apt, Software Installationsalternative zu Yast

Aufmacher News

pinoc
17.05.2005

Ein sehr komfortables Programm zum Installieren/Updaten von
Software ist "synaptic". Meiner Ansicht besser als Yast,
da weitere Sourcen eingegeben und deren eventuelle Abhaengigkeiten
automatisch einbezogen werden. "synaptic" ist das GUI zu dem
Program "apt". Alle notwendigen rpms fuer "synaptic" unter
SuSE 9.3 gibt es hier:
ftp://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt/SuSE/9.3-i386/RPMS.suser-rbos/
(von den beiden angebotenen synaptic Versionen benutze ich die
neuere 0.55.3 ohne Probleme)

1) diese rpms runterladen und in ein neues leeres Verzeichnis speichern.
Als root einloggen, in das Verzeichnis wechseln, und alle rpms installieren mit:
rpm -Uvh rpms/*.rpm
(moeglicherweise wird in der shell fehlende rpms aufgelistet,
diese koennen von der SuSE DVD nachinstalliert werden.)

2) Die Source-Liste: Sie gibt die Quellen an wo nach neuen rpms gesucht wird. Die Quellen genau aussuchen und potentiell 'gefaehrliche' vermeiden
(Kernel of the day, KDE-unstable, etc.) und wichtige hinzufuegen (Packman!!)
Hier ein Beispiel: Die Zeilen zwischen den '++++' Zeilen kopieren und
als 'sources.list' speichern. Dann als root: cp sources.list /etc/apt/

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
# Uncomment the line below, in case you want to use SuSE's patch rpms.
# Read the information about patch rpms at http://linux01.gwdg.de/apt4rpm

# rpm ftp://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt/SuSE/9.3-i386 update-prpm security-prpm

# A very basic sources.list line. Fastest repository first.
# Remove "base" in case you are behind a
# slow connection. Fastest repository first.
# Visit the server to determine which apt components are provided.
rpm ftp://mirrors.mathematik.uni-bielefeld.de/pub/linux/suse/apt/ SuSE/9.3-i386 update security rpmkeys
rpm ftp://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt/ SuSE/9.3-i386 base kde mozilla packman packman-i686 rpmkeys samba3 security security-prpm suse-people suse-projects suser-gbv suser-guru suser-rbos update update-drpm update-prpm usr-local-bin wine x-ati

# The list with all available components can be found at:
# http://linix01.gwdg.de/apt4rpm
# Some components provide experimental software, select wisely!
# http://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt/SuSE/9.3-i386/examples/sources.list.FTP

# Consult the link above if you want to include uri's for src rpms
# below are all possible apt sources
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++


3) Die apt-Konfiguration:
Mit der option 'hold' wird zurueckgehalten was kein update bekommen soll.
Dies ist z.B. der Kernel, hier ist es wichtig in der "apt.conf" Euren
tatsaechlichen Kernel einzutragen, also entweder "kernel-default" ODER
"kernel-smp" (fuer multi-processor/hyperthreading CPUs) und nicht beide!
Rausfinden mit: rpm -qa kernel*
Also entweder:
Hold {"kernel-smp"; "kernel-source"; }; ODER
Hold {"kernel-default"; "kernel-source"; };


Hier ein Beispiel (mit kernel-default):
Die Zeilen zwischen den '++++' Zeilen kopieren und als 'apt.conf'
speichern. Dann als root: cp apt.conf /etc/apt/apt.conf.d/

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
// with "apt-config dump" all settings can be viewed

Acquire::CDROM::Copy "true";

Debug
{
pkgRPMPM "false";
}

RPM
{
// Hold (do not update) a list with pkgs:
//Hold { "kernel-smp"; kernel-default"; "kernel-source"; };
// Leave list empty to disable
Hold {"kernel-default"; "kernel-source"; };
Ignore {"gpg-pubkey"; };
Options { };
Install-Options "";
Erase-Options "";
Source {
Build-Command "rpmbuild --rebuild";
};
}

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++



4) Datei: 'gpg-checker.conf'
Hier ein Beispiel (mit checksig auf false gesetzt damit auch unsignierte Pakete installiert werden koennen):
Die Zeilen zwischen den '++++' Zeilen kopieren und als 'gpg-checker.conf'
speichern. Dann als root: cp gpg-checker.conf /etc/apt/apt.conf.d/

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
// Make GPG::Check no; to disable gpg checking
// It can still be used in combination with --checksig
GPG::Check false;
Scripts::PM::Pre:: gpg-checker.lua;
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++


5) Das war's. Starten mit: start - system - configuration - synaptic
oder direkt aus der shell als root: /usr/sbin/synaptic
Wichtig: Vor jedem update sollte man immer ein 'Reload' durchfuehren
um die neuesten Listen mit Updates zu laden.

Viel Spass,
-pinoc

Ähnliche Artikel

Kommentare
kleine Frage
C_P (unangemeldet), Montag, 02. Februar 2009 20:01:39
Ein/Ausklappen

Servus,

Ersteinmal großes Lob für die Anleitung. Ich habe von Ubuntu Distries nach Suse gewechselt und vermiss den guten alten apt...
Leider sind auf meiner Suse DVD die benötigten Packete nicht drauf, weißt du woher man die bekommt?

Gruß C_P


Bewertung: 162 Punkte bei 21 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

15563 Hits
Wertung: 155 Punkte (20 Stimmen)

Schlecht Gut

Aktuelle Fragen

Videoüberwachung mit Zoneminder
Heinz Becker, 10.08.2014 17:57, 0 Antworten
Hallo, ich habe den ZONEMINDER erfolgreich installiert. Das Bild erscheint jedoch nicht,...
internes Wlan und USB-Wlan-Srick
Gerhard Blobner, 04.08.2014 15:20, 2 Antworten
Hallo Linux-Forum: ich bin ein neuer Linux-User (ca. 25 Jahre Windows) und bin von WIN 8 auf Mint...
Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 1 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...
o2 surfstick software für ubuntu?
daniel soltek, 15.07.2014 18:27, 1 Antworten
hallo zusammen, habe mir einen o2 surfstick huawei bestellt und gerade festgestellt, das der nic...
Öhm - wozu Benutzername, wenn man dann hier mit Klarnamen angezeigt wird?
Thomas Kallay, 03.07.2014 20:30, 1 Antworten
Hallo Team von Linux-Community, kleine Zwischenfrage: warum muß man beim Registrieren einen Us...