Studenten für GSoC 2013 ausgewählt

Studenten für GSoC 2013 ausgewählt

1200 Coder

Kristian Kißling
28.05.2013
Die mehr als tausend akzeptierten Bewerber für Googles Summer of Code 2013 stehen nun fest.

Googles Summer of Code genießt in der Open-Source-Community einen guten Ruf, weil die Veranstaltung die teilnehmende Open-Source-Projekte voranbringt und zugleich jungen Entwicklern eine Chance bietet, in die Welt der freien Software hinein zu schnuppern. Die 177 Mentor-Gruppen haben sich allerdings keine leichte Aufgabe ausgesucht: Sie mussten in diesem Jahr 6000 Vorschläge von gut 4000 Bewerbern durchackern.

Am Ende erhalten knapp 1200 Studenten Stipendien für ihre Arbeit am Quellcode, das sind gut 100 mehr als 2012.

Die Projekte, zu denen sie beitragen sollen, könnten unterschiedlicher nicht sein. Sie kommen aus den Bereichen Spiele (Battle for Wesnoth, Supertuxkart), Programmiersprachen (Python, Mono, Haskell), Desktops (KDE, Gnome), Desktop-Anwendungen (Pitivi, Abiword, Libre Office), Browser (Chrome, Firefox) und reichen bis hin zu Webdiensten (Apache, Wiki, CMS) und dem Kernel. Eine komplette Liste mit den Studenten, ihren Plänen sowie den Mentorprojekten lässt sich auf einer umfangreichen Google-Webseite einsehen.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Samsung VG-KBD1500 - Bluetooth-Tastatur mit Touchpad mit Xubuntu 16.04.2 LTS
Linux- & BSD-UserGroup im Weserbergland, 16.08.2017 19:16, 0 Antworten
Bin grad mit "meinem Latein am Ende" darum hier mal so in den Raum geworfen. Samsung VG-KBD1500 -...
Tails verbindet nicht mit WLan
Georg Vogel, 30.07.2017 15:06, 5 Antworten
Hallo zusammen! Habe mir von Linux Mint aus einen Tails USB-Stick erstellt. Läuft soweit gut,...
Genivi for Raspberry Pi 3
Sebastian Ortmanns, 28.07.2017 10:37, 1 Antworten
I try to build a Genivi Development Platform for Rasberry Pi 3. But I always get the failures bel...
Bash awk Verständnis-Frage
Josef Federl, 22.07.2017 17:46, 2 Antworten
#!/bin/bash # Skriptdateiname = test.sh spaltennummer=10 wert=zehner awk '{ $'$spaltennummer'...
Bash - verschachtelte Variablenersetzung, das geht doch eleganter als meine Lösung?
Josef Federl, 18.07.2017 20:24, 3 Antworten
#!/bin/bash #Ziel des Skriptes wird sein die ID zu extrahieren hier nur als Consolentest: root@...