Cinnamon 1.2:

Stabil und mit Neuerungen bestückt

Stabil und mit Neuerungen bestückt

Ulrich Bantle
24.01.2012
Der von Linux-Mint-Hauptentwickler Clement Lefebvre angestoßene Linux-Desktop Cinnamon nimmt weiter Formen an und ist in Version 1.2 erschienen.

Alle APIs und der Desktop sind stabil, schreibt Lefebvre in der Ankündigung. Neue Effekte, Layouts und ein neues Konfigurationstool zählen zu den Änderungen gegenüber der Vorversion. Außerdem ersetzt der Window-Manager Muffin den Vorgänger Mutter. Cinnamon versucht den Spagat zwischen einer Gnome-2-Anmutung mit Gnome-3-Technologie. Grund für den aus Gnome 3 abgespaltenen Cinnamon-Desktop war die lautstarke Kritik aus Teilen der Community.

Applets zählen zu den Neuerungen in Cinnamon.

Lefebvre kündigt für 1.2 nun vom Nutzer konfigurierbare Desktop-Effekte nach Compiz-Vorbild an. Außerdem lässt sich das Desktop-Layout nach Gusto anpassen, sprich die Menüleisten können oben oder unten am Bildschirm platziert werden oder oben und unten. Cinnamon ist in dieser Version nicht mehr kompatibel mit den Themes der Gnome Shell.

Themenauswahl in Cinnamon.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Rootpasswort
Jutta Naumann, 29.01.2015 09:14, 1 Antworten
Ich habe OpenSuse 13.2 installiert und leider nur das Systempasswort eingerichtet. Um Änderungen,...
Neue SuSE-Literatur
Roland Welcker, 14.01.2015 14:10, 1 Antworten
Verehrte Linux-Freunde, seit Hans-Georg Essers Buch "LINUX" und Stefanie Teufels "Jetzt lerne ich...
DVD abspielen unter openSUSE 13.1
Michael Pfaffe, 12.01.2015 11:48, 6 Antworten
Hallo Linuxer, Bisher habe ich meine DVD´s mit linDVD unter openSUSE abgespielt. Mit der Versi...
Kontrollleiste SuSE 12.3 gestalten
Roland Welcker, 31.12.2014 14:06, 1 Antworten
Wie bekomme ich das Icon eines beliebigen Programms (aktuell DUDEN) in die Kontrollleiste und kan...
flash-player
roland reiner, 27.12.2014 15:24, 7 Antworten
Mein Flashplayer funktioniert nicht mehr-Plug in wird nicht mehr unterstütz,auch über google chro...